DIY – Schrauben-Schlüsselanhänger – ideales Geschenk für Männer

Ihr braucht noch ein Geschenk für den Vatertag?

Ein tolles, ganz einfach Geschenk, dass auch schon kleinere Kinder gut selber machen können ist dieser Schlüsselanhänger aus Schrauben und allem was der Baumarkt so hergibt. Passt an jeden Schlüsselbund und vielleicht kann der Mann ja sogar mal was davon brauchen?!

Schrauben4.jpg

Material
Schraube
verschiedene Muttern
Unterlagsscheiben
Flügelmutter
Schlüsselanhänger
usw.

ACHTUNG
Unbedingt auf die Grösse achten, dass die Mutter usw. auch auf die Schraube passt!

Schrauben1.jpg

 

Als erstes kommt der Schlüsselanhänger an die Schraube, dann nach belieben alles andere.

Ganz am Schluss die Flügelmutter als Abschluss.

 

Dieses Geschenk können schon kleinere Kinder ganz alleine machen!

schrauben8

schrauben7

Fertig ist das Geschenk – die grosse Maus war ganz stolz die Schlüsselanhänger ganz ohne Mamas Hilfe gemacht zu haben!

Was bastelt ihr so zum Vatertag?

Das ist übrigens auch ein tolles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk!

 

Verlinkt bei creadienstag

Werbeanzeigen

DIY – Salatbesteck

Hallo ihr Lieben! Ich melde mich zurück aus der Weihnachtspause mit unserem Geschenk, dass wir für Gotti, Götti (Paten) und die Grosis gebastelt haben: ein Salatbesteck und ein paar Kochkellen.

Die Grosse hat Fingerabdrücke gemacht und mit der Kleinen haben wir auf dieselben mit dem grossen Zeh Zehenabdrücke gemacht.

Salatbesteck1.jpg

Das Geschenk ist einfach gemacht und wenn sich die Kinder die Hände anmalen dürfen sind sie doch sowieso schon begeistert zum mitmachen! Ausserdem kann man Salatbesteck und Kochkellen doch immer gut gebrauchen, oder?

Material
Salatbesteck
Kochkellen
Aquarellfarben
Schwamm/Pinsel

Das anmalden hat den Kindern besonders viel Spass gemacht – zumindest der Grossen… die Kleine hat es einfach über sich ergehen lassen…

Die Fingerabdrücke waren schnell gemacht.

Zum Schluss durfte die Grosse noch ein paar Holzkellen bemalen.

salatbesteck6
Das Salatbesteck ist fertig! Dazu gab es ein paar Kräuter schön verpackt.

Was habt ihr zu Weihnachten gebastelt und verschenkt?

 

Verlinkt bei creadienstag

REZEPT – COOKIE DOUGH POPS

Gehört ihr auch zu denjenigen für die beim Kuchen backen das Beste daran ist, den Teig zu essen? Ja? Dann habe ich für euch ein Rezept dass ihr unbedingt ausprobieren müsst!  Cookie Dough Pops sind nichts anderes als Keksteig der wie Cake Pops geformt, mit einer Glasur überzogen und dann nach belieben dekoriert wird. Ohne backen, ganz einfach, super lecker!

Cookie_Dough4

Zutaten
200 g weiche Butter
300 g Zucker
1/2 Pack Vanillezucker
1/2 TL Salz
1 dl Milch
360 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g rote Colour Melts

Der Teig ist ohne Eier gemacht, so sind die Cake Pops ohne Risiko zum geniessen!
Anstatt der Colour Melts kann man auch normale Schokoladenwürfel verwenden. Das ist dann allerdings nicht so farbig und vor allem ungebacken etwas hart zu beissen.

Butter rühren bis sich Spitzchen bilden. Die restlichen Zutaten nach und nach zusammenmischen.

Zu Kugeln formen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

 

Die Stäbchen in die Glasur tunken und bis etwa in die Hälfte in den Pop stecken und diesen in die geschmolzene Glasur tunken. Etwas warten bis die restliche Glasur abgelaufen ist, dabei immer ein wenig drehen.

Sofort dekorieren, da die Colour Melts recht schnell trocknen.

Die Pops in ein Brett oder vorbereitetes Glas (das nicht umkippen kann) stecken und trocknen lassen – fertig!

Auch toll zum verschenken!

Wenn die Glasur nicht für alle reicht, sieht es auch toll aus einfach mit ein paar „Linien“ über die Pops zu fahren.

 

Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge