AUSFLUGSTIPP – Schloss Heidegg

Kennt ihr das Schloss Heidegg in Gelfingen? Nicht? Dann müsst ihr unbedingt meinen Bericht lesen und einen Ausflug dorthin planen! Ob mit oder ohne Kinder, das Schloss hat für jeden Geschmack etwas, bietet aber besonders für Kinder jede Menge Spass und Abwechslung!

Unweit von Luzern, an erhöhter Lage im Seetal, kündet Schloss Heidegg stolz von einer über 800-jährigen Geschichte. Seit dem Mittelalter gedeihen hier Reben und geben der Umgebung den Eindruck einer lieblichen Weinregion. Der Kernbau des Schlosses ist das älteste erhaltene Wohngebäude im Kanton Luzern. Seit 1950 gehört Heidegg dem Kanton und ist somit einer breiten Bevölkerung zugänglich.


Schon beim Eingang hat es einen grossen Spielplatz und sogar eine Feuerstelle um zu picknicken.


Im Schloss gibt es Aufgaben die gelöst werden dürfen. So zum Beispiel soll hier das Modell eines Turms aufgebaut werden – ein Spass nicht nur für Kinder!


Oder man versucht das riesige Puzzle zusammenzusetzen – gar nicht so einfach sage ich euch!


Im Kaffee hat es Spielzeug – natürlich dem Thema angepasst – für die Kleinen.


Das Treppenhaus…


Eine herrliche Aussicht!


Hier kann man sein eigenes Rosen-Riechpulver herstellen.


Drachenfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten – in einem Raum geht es nur um Drachen…


Auch diesen gotischen Spitzbogen soll/kann/muss man selber zusammenbauen.


Für Kleine und…


…Grosse Verkleidung-Liebhaber gibt es ebenfalls einen eigenen Raum.


Das Dachgeschoss ist der Kinderspielplatz – hier können sich die Kinder austoben…


…zum Beispiel bei einer Kissenschlacht.


Draussen rufen die Rebberge und die wunderschöne Aussicht auf den See.


Der 1952 angelegt Rosengarten geniesst einen ausgezeichneten Ruf und lässt das Herz eines jeden Rosenfans höher schlagen.


Der Rosengarten wurde 2005 erneuert.


Zum Abschluss geniesst man bei schönem Wetter eine kleine Stärkung mit wundervollem Blick auf den See in der Buvette.

TIPP
Mit der Raiffeisenkarte ist der Eintritt in das Museum gratis! Die 15 minütige Vorführung im Kellergeschoss ist sehr empfehlenswert, auch für Kinder! Sie ist gezeichnet und somit auch für Kinder lustig und unterhaltsam!

AUSFLUGSTIPP – Brienz und Ballenberg

Brienz liegt im Kanton Bern. Das Dorf hat eine lange Tradition in der Holzbearbeitung und gilt als Schnitzerdorf. Direkt am türkisfarbenen Brienzersee gelegen gibt es einiges zu entdecken – im und um das Dorf!

Der See


Wenn die Sonne scheint ist der Brienzersee eine türkisfarbene Schönheit! Mit Wolken verhangen hat er etwas mystisches.

Der alte Dorfteil


Die Brunngasse mit den Holzbauten aus dem 18. Jahrhundert gilt als schönste Gasse Europas.

Die Seepromenade


Ein Spaziergang der verkehrsfreien Seepromenade entlang ist nicht nur schön und erholsam, sondern auch spannend und unterhaltsam! Es gibt Diverses zu entdecken zum spielen, hören, staunen – wie zum Beispiel dieses Wasserspiel – nicht nur für die Kinder ein Spass!

Der Wildpark


Der im Jahr 1896 gegründete Tierpark ist klein aber fein! Er befindet sich etwa 20 Gehminuten oberhalb des Bahnhofs Brienz. Der Eintritt ist frei – für ein kleines Entgelt kann Futter gekauft werden.

Der Campingplatz Aaregg

Enten füttern bei Regen…


…es gibt kein schlechtes Wetter – nur schlechte Kleidung – stimmt’s?


Der Spielplatz auf dem Campingplatz bietet für kleine und grosse Kinder etwas!


Bei wärmeren Temperaturen wären wir sicher eine Runde im See geschwommen und hätten die tolle Spielinsel (im Hintergrund) getestet…


Die Kinderduschen – nicht nur optisch ein Highlight! Es ist alles auf Kinderhöhe gebaut – sie können selber das Wasser wieder anmachen – das einzige Problem – unsere Kleine wollte gar nicht mehr raus! Ausserdem gibt es Familienduschen, die wirklich(!) genug Platz für die ganze Familie haben!


Auch die Becken zum Händewaschen oder Zähneputzen sind im Kinderbereich an die verschiedenen Grössen angepasst! Den Kinderbereich gibt es übrigens in den Männer- sowie in den Frauensanitärbereichen!

Der Camping Aaregg liegt direkt am Brienzersee. Er ist sehr sauber, modern und sehr kinderfreundlich eingerichtet – wir können ihn wirklich empfehlen!
Falls man kein Wohnwagen, Bus oder Wohnmobil hat – gibt es auch andere Übernachtunsmöglichkeiten wie man sieht.

 

Das Freilichtmuseum Ballenberg

Ein Besuch im Freilichtmuseum Ballenberg gleicht einem Spaziergang durch die Jahrhunderte. Mehr als hundert originale, jahrhundertealte Gebäude aus allen Landesteilen der Schweiz, viele einheimische Bauernhoftiere, ursprüngliche Gärten und Felder sowie Demonstrationen von traditionellem Handwerk machen die Vergangenheit zum Erlebnis.


An diversen Picknickplätzen wird Holz zur Verfügung gestellt.

Der Ballenberg ist von Brienz aus ganz einfach mit dem Postauto erreichbar. Es gibt einen Eingang West und einen Eingang Ost. Es gibt auch die Möglichkeit ein Rundfahrticket zu lösen bis zum Eingang West, dann läuft man bis zum Eingang Ost und steigt dort wieder in das Postauto zurück nach Brienz.
TIPP: Mit der Raiffeisenkarte ist der Eintritt gratis!

MerkenMerken

AUSFLUGSTIPP – Zwergenweg auf dem Sonnenberg in Luzern

Der Sonnenberg ist ein Wander- und Erholungsgebiet in Luzern. Mit der historischen Sonnenbergbahn gelangt man bequem von Kriens auf den Sonnenberg.


Die Aussicht auf dem Sonnenberg auf die Stadt Luzern ist genial!

Auf dem Sonnenberg angekommen beginnt der Zwergenweg. Er bietet die Gelegenheit, Figuren und Geschichte des eigens für den Sonnenberg geschriebenen und gezeichneten Kinderbuchs «Der Sonnenzwerg und s blaue Bähnli» in der Natur des Sonnenbergs direkt nach zu erleben.


Das Buch zum Weg.

Auf dem Sonnenberg folgt man dem Wegweiser «Zwergenweg».


Ab und zu lacht einem ein Zwerg vom Wegrand zu.


Der Weg führt durch den Wald wo es viel zu entdecken und zu spielen gibt. Es hat ausserdem eine schöne Grillstelle die gleichzeitig ein toller Spielplatz für Kinder ist.


Aus dem Wald herauskommend eröffnet sich eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt Luzern, den See und die Bergwelt.


Nach etwa einer Stunde hatten wir den Weg geschafft.


Am Anfang also auch am Ende des Zwergenweges (man kann ihn als Rundweg laufen oder zur Berg- bzw. Talstation) ist ein toller Spielplatz…


…mit Grillstation – ein herrlicher Platz zum Essen und toben!


Geht man zur Bahn zurück ist man in ein paar Minuten beim Sonnenberg-Restaurant.


Es bietet einen herrlichen Ausblick und eine sensationelle Küche!


Wir haben uns etwas Sorgen gemacht, weil das Restaurant gehobener Klasse ist. Doch wurden wir  sehr nett empfangen!


Neben einer Minigolfanlage, einem Spielplatz und einem Mini-Zug gab es auch diese Mini-Pferde.

Ein wunderschöner Ausflug, ab von der Touristenmasse in Luzern. Toll für Kinder. Allein die Fahrt mit der Bahn ist ein Erlebnis. Der Zwergenweg ist ebenfalls sehr schön gemacht und bietet wunderschöne Ausblicke und beeindruckende Einblicke.
Der Weg ist nur teilweise kinderwagentauglich.

Mehr zum Sonnenberg und zum Zwergenweg findet ihr hier und hier.