TIPP – Reisestrümpfe von SIGVARIS

traveno_female1.jpg

Beitrag enthält Werbung – Bevor ich Familie hatte bin ich sehr oft und gerne mit dem Flugzeug verreist. Zur Zeit bereisen wir eher die Schweiz und staunen immer wieder wie wunderschön doch unser Land ist und wieviel es noch zu entdecken gibt, auch ohne vorher ins Flugzeug zu steigen…

Trotzdem habe ich mich riesig auf meine Reise nach Finnland gefreut um meine Freundin wieder zu treffen. Zum ersten Mal auf einer meiner Reisen mit dabei hatte ich Reisestrümpfe! Ich dachte immer dass sei nur etwas für alte Leute, also wirklich sehr alte Leute… ABER… nebst dass sie einfach wahnsinnig bequem sind, waren meine Beine nach dem dreistündigen Flug erstaunlich «frisch». Die Strümpfe sind sehr dünn und bequem, man merkt sie kaum und sie haben sogar einen kühlenden Effekt, so haben sich zumindest meine Beine angefühlt.

Reisestrümpfe1.jpg

Warum Reisestrümpfe?

Stundenlanges Sitzen und zu wenig Bewegung auf weiten Reisen können geschwollene Beine hervorrufen. Durch die mangelnde Bewegung während einer Reise ergibt sich ein konstant hoher Druck auf das Venensystem. Die Venenklappen schliessen nicht mehr perfekt und die Blutzirkulation verschlechtert sich. Die Füsse und Unterschenkel schwellen an, die Beine schmerzen. Sehr selten kommt es zu einer Beinvenenthrombose, die mit dem Risiko einer Lungenembolie verbunden ist.

Reisestrümpfe wurden speziell entwickelt, um die Venen während des langen Sitzens oder Stehens in Schwung zu halten. Die natürliche Blutzirkulation wird unterstützt und das Blut fliesst entgegen der Schwerkraft in Richtung Herz und versackt nicht in den Beinen. TRAVENO Reisestrümpfe von SIGVARIS reduzieren die Schwellungen, senken damit das Thromboserisiko und sorgen für gesunde Beine auf Reisen.

Welcher Reisestrumpf?

Bei anspruchsvollen Beinen ist der TRAVENO Reisestrumpf der ideale Begleiter auf langen Reisen. Die Strüpfe behalten Beine in ihrer Form und fördern die Durchblutung durch sanften Druck. Sie vermindern Schwellungen, sind pflegeleicht und atmungsaktiv. Das innovative Gestrick beugt Gerühen vor und sorgt für ein angenehmes und frisches Tragegefühl. TRAVENO Strümpfe gibt es für Damen und Herren (Unisex) in vier Farben und sechs Grössen. Sei es im Flugzeug, im Auto oder im Zug, TRAVENO von SIGVARIS sind eine gute Investition in die Gesundheit und bringen Reisebegeisterte sicher und unbeschwert an ihr Ziel.

Über SIGVARIS

SIGVARIS gilt als Weltmarktführer medizinischer Kompressionsstrümpfe. Zum Credo des Unternehmens gehört das unablässige Bestreben, im Gebiet der Kompressionstextilien Massstäbe zu setzen. Diese Philosophie wird bei dem Schweizer Familienunternehmen seit nunmehr 150 Jahren durch alle Generationen gepflegt. Vielfache Erfahrung und umfassendes Know-how bilden die Grundlage für das Ziel, die besten Kompressionstextilien herzustellen und mit den Produkten in den Bereichen MEDICAL, WELL BEING und SPORTS einen Beitrag zu höherer Lebensqualität zu leisten. Damit das hohe Qualitätsniveau langfristig gesichert ist, kommen alle medizinischen Kompressionsstrümpfe von SIGVARIS aus eigenen Produktionsstätten. Dabei legt das Unternehmen besonderen Wert auf Schweizer Qualität und hat in St. Gallen eine eigene Produktion von medizinischen Kompressionsstrümpfen. Dort werden sie nicht nur für den Schweizer Markt, sondern auch für weitere 50 Länder mit Professionalität, hohem technischen Know-how und handwerklichem Können hergestellt.

Reisestrümpfe2.jpg

Fazit

Ich werde in Zukunft nur noch mit Reisestrümpfen fliegen. Sie sind sehr dünn und super bequem. Meine Beine haben sich nach dem Flug immer noch  «frisch» angefühlt und die Strümpfe hatten einen kühlenden Effekt – so habe ich es empfunden. Ich kann und werde die Strümpfe auf jeden Fall weiter empfehlen!

 

Habt ihr Reisestrümpfe wenn ihr verreist oder was macht ihr um eure Beine in Schwung zu halten?

Reisestrümpfe3.jpg

 

 

Werbeanzeigen

AUSFLUGSTIPP – Schlühüwanapark (Hochschwarzwald)

Ja ihr habt richtig gelesen: Schlühuwanapark ist tatsächlich der Name, deren Bedeutung sich wie folgt zusammensetzt: Schlüchtsee-sli-Wald-Natur-Park.

Schlühü1

Schlühü1_1

Der Park liegt in Grafenhausen im Hochschwarzwald, gleich neben der Rothaus-Brauerei. Die «Tannzäpfle» sieht man schon von weitem. Ebenfalls gleich beim Parkplatz ist das «Hüsli», bekannt aus der «Schwarzwaldklinik» – kennt ihr die Serie noch? Ich habe sie als Kind geliebt… Dr. Brinkmann und Co.

Schlühü3

Vom Parkplatz aus läuft man nicht Richtung «Hüsli» sondern hoch zur Strasse wo man den Eingang zum Schlühüwanapark direkt sieht.

Schlühü4
Ziemlich bald nach dem Start ist bereits ein erstes «Spektakel» für die Kinder: der Barfussweg.

Schlühü5
Das Waldxylophon

Zum Weg
Der Naturerlebnispfad ist ein 2,6 km langer Rundweg. Auch mit einem geländegängigem Kinderwagen ist der Weg gut machbar. Verschiedene Skulpturen entlang des Weges und Stationen wie zum Beispiel ein Waldxylophon lassen es den Kindern nicht langweilig werden!

Es gibt viel zu entdecken! An einer Station kann man sich mit Hase, Eichhörnchen, Fuchs & Co. messen und schauen wie weit man springen kann. Ulkige Gnome und Gesellen sowie vieles zum klettern, hindurchkraxeln und entdecken gibt es auf dem Weg.

Schlühü10
Das Waldtelefon – eine andere Art des telefonierens…

Schlühü11
Der Weg führt am Schlüchtsee vorbei. Ein wunderschöner Ort zum verweilen. Der Badesee lädt an heissen Tagen zur Abkühlung ein.

Schlühü12
Wir haben auf einem der zahlreichen «Bänkli» gepicknickt.

Dann ging es weiter… nach dem Schlüchtsee geht es nicht mehr lange, bis man wieder beim Anfangspunkt ist.

Fazit
Wir fanden den Weg super! Er ist sehr gepflegt und ansprechend gemacht. Für Kinder super interessant gestaltet – unsere Grosse hatte überhaupt keine Zeit um sich zu langweilen, dank der vielen Stationen an denen man immer wieder etwas machen oder entdecken konnte, merkte sie gar nicht dass sie hätte müde sein können… sie fand den Ausflug Zitat:«Meeega schön!»

Schlühü15

Zum Abschluss sind wir noch auf die andere Strassenseite zur Rothaus Brauerei. Das Anwesen ist sehr gepflegt und der Biergarten lädt zum verweilen ein. Es hat einen grossen Spielplatz und auch der Shop ist ein Besuch wert. Wir werden bestimmt nochmals hierher kommen!

 

Hier erfahrt ihr mehr zum Weg.

 

Kennt ihr die Region Hochschwarzwald? Seid ihr schon mal da gewesen? Wir freuen uns über andere Ausflugstipps in dieser Region!

AUSFLUGSTIPP – Schloss Heidegg

Kennt ihr das Schloss Heidegg in Gelfingen? Nicht? Dann müsst ihr unbedingt meinen Bericht lesen und einen Ausflug dorthin planen! Ob mit oder ohne Kinder, das Schloss hat für jeden Geschmack etwas, bietet aber besonders für Kinder jede Menge Spass und Abwechslung!

Unweit von Luzern, an erhöhter Lage im Seetal, kündet Schloss Heidegg stolz von einer über 800-jährigen Geschichte. Seit dem Mittelalter gedeihen hier Reben und geben der Umgebung den Eindruck einer lieblichen Weinregion. Der Kernbau des Schlosses ist das älteste erhaltene Wohngebäude im Kanton Luzern. Seit 1950 gehört Heidegg dem Kanton und ist somit einer breiten Bevölkerung zugänglich.


Schon beim Eingang hat es einen grossen Spielplatz und sogar eine Feuerstelle um zu picknicken.


Im Schloss gibt es Aufgaben die gelöst werden dürfen. So zum Beispiel soll hier das Modell eines Turms aufgebaut werden – ein Spass nicht nur für Kinder!


Oder man versucht das riesige Puzzle zusammenzusetzen – gar nicht so einfach sage ich euch!


Im Kaffee hat es Spielzeug – natürlich dem Thema angepasst – für die Kleinen.


Das Treppenhaus…


Eine herrliche Aussicht!


Hier kann man sein eigenes Rosen-Riechpulver herstellen.


Drachenfans kommen ebenfalls auf ihre Kosten – in einem Raum geht es nur um Drachen…


Auch diesen gotischen Spitzbogen soll/kann/muss man selber zusammenbauen.


Für Kleine und…


…Grosse Verkleidung-Liebhaber gibt es ebenfalls einen eigenen Raum.


Das Dachgeschoss ist der Kinderspielplatz – hier können sich die Kinder austoben…


…zum Beispiel bei einer Kissenschlacht.


Draussen rufen die Rebberge und die wunderschöne Aussicht auf den See.


Der 1952 angelegt Rosengarten geniesst einen ausgezeichneten Ruf und lässt das Herz eines jeden Rosenfans höher schlagen.


Der Rosengarten wurde 2005 erneuert.


Zum Abschluss geniesst man bei schönem Wetter eine kleine Stärkung mit wundervollem Blick auf den See in der Buvette.

TIPP
Mit der Raiffeisenkarte ist der Eintritt in das Museum gratis! Die 15 minütige Vorführung im Kellergeschoss ist sehr empfehlenswert, auch für Kinder! Sie ist gezeichnet und somit auch für Kinder lustig und unterhaltsam!