DIY – Winterdeko

Als Weihnachten vorbei und die ganze Deko abgeräumt war, war es bei uns ziemlich leer… eine Winterdeko musste her, denn der Frühling geht ja noch etwas…

Also haben wir gebastelt. Eisbären, Pinguine und Schneemänner. Wie immer ganz einfach und schnell, bevor die Geduld das Kind verlässt… (wer kennt’s?)

eisbaeren1
Draussen sieht es auf diesem Bild zwar schon Frühlingshaft aus, aber es ist ja erst Februar!

Material

  • Alte Zeitungen
  • Papier
  • Pappteller
  • Wattekugeln
  • Filzstift
  • Leim
  • Schere

eisbaeren2Die grosse Maus ist natürlich immer dabei wenn es ums basteln geht, besonders wenn sie schneiden oder leimen darf…

Eisbären

Zeitungseisbären

  • Den Umriss des Eisbärenkopfes aus der Zeitung ausschneiden.
  • Ein Gesicht drauf malen, fertig!

Pappteller-Eisbär

  • Aus dem Pappteller ein Dreieck ausschneiden.
  • Links und rechts davon zwei Striche aufmalen, das sind dann die Tatzen.
  • Als Schwanz eine Wattekugel aufkleben.
  • Den Kopf aus normalem Papier ausschneiden, Gesicht drauf malen und auf den Teller kleben. Mit Wackelaugen würde es auch witzig aussehen!

 

eisbaeren3

Pinguin

  • Den Pinguin habe ich auf Papier gemalt und ausgeschnitten.
  • Den Bauch mit Leim bestrichen und die Wattekugeln aufgeklebt.

eisbaeren6

 

eisbaeren4

Schneemann

Die grosse Maus hatte keine Lust selber einen Pinguin zu machen, sondern wollte einen Schneemann kreieren – bitte schön… beim Ausschneiden habe ich ihr geholfen, den Rest hat sie selber gemacht.

eisbaeren5

 

Was habt ihr so gebastelt als Winterdeko?

 

Verlinkt bei creadienstag

 

 

TIPPS gegen Husten (Free Download: Merkliste)

husten1

HILFE – mein Kind hustet!

Bis jetzt sind wir vor grossen Krankheiten verschont geblieben (keep fingers crossed). Was allerdings immer mal wieder bei uns auftaucht – der Husten! Eigentlich nicht so schlimm, dennoch total nervig für alle, besonders wenn der Husten den Schlaf stört. Weder Kind noch Eltern sind dann ausgeschlafen und am nächsten Tag ist die Laune bei allen involvierten dementsprechend…

Ich habe schon einiges probiert und bin immernoch daran rauszufinden, was bei uns am besten hilft. Hier eine Auflistung von Möglichkeiten von selbstgemachtem Hustensaft über Wickel bis hin zum Gang in die Drogerie/Apotheke. Hier praktisch zum downloaden.

husten6
Honigmilch hilft bei trockenem Husten, jedoch nicht zu empfehlen bei Husten mit Auswurf!

Trinken

Tee

Am Besten sollte man gleich beginnen wenn die ersten Anzeichen auftauchen, zum Beispiel mit Tee trinken. Dies ist allerdings wenig hilfreich wenn das Kind keinen Tee trinkt wie zum Beispiel meine… auf jedenfall ist genügen Flüssigkeit zu sich nehmen sehr wichtig!

  • Kamillentee beruhigt die Schleimhäute ist bei trockenem Reizhusten allerdings nicht zu empfehlen.
  • Fencheltee löst den Schleim und hilft bei festsitzendem Husten.
  • Salbeitee ist bei trockenem Husten zu empfehlen. Salbei enthält ätherische Öle. Die Schleimhaut wird damit überzogen und lindert den Hustenreiz.

 

Milch mit Honig trinken

Nur bei trockenem Husten empfohlen! Da in Milch Inhaltsstoffe enthalten sind die die Schleimproduktion anregen. Bei trockenem Husten legt sich ein wohltuender Film über die gereizten, ausgetrockneten Schleimhäute.

Bei Husten mit Auswurf ist Milch nicht zu empfehlen, denn Milch verursacht eine zusätzliche Schleimproduktion und der Husten könnte sich verstärken.

 

 

Selbstgemachter Hustensirup/-saft

Zwiebelsirup

  • Zwiebeln klein schneiden und in ein Glas füllen
  • Ca. 3 EL Honig auf die Zwiebeln geben und miteinander verrühren
  • Glas verschliessen und mindestens 6 Stunden ziehen lassen, dadurch entsteht die Flüssigkeit.Diese Flüssigkeit kann man direkt aus dem Glas löffeln.

3x am Tag einen TL einnehmen.
Im Kühlschrank etwa einen Tag haltbar.

ACHTUNG: Wegen des Honigs nicht für Kinder unter 1 Jahr geeignet!

 

Randensirup

  • Rohe Rande wenig aushölen
  • Kandiszucker in die Öffnung geben und ziehen lassen
  • Die Flüssigkeit die daraus entsteht ist der Sirup

3x am Tag einen TL einnehmen

 

Kohlrabisirup

  • Rohe Kohlrabi aushölen
  • Mit Rohrzucker auffüllen und ziehen lassen
  • Die Flüssigkeit die daraus entsteht ist der Sirup

 

Wickel

Kartoffelwickel

Der Kartoffelwickel ist ein Wärmespender. Die Bronchialmuskulatur entspannt sich, Krämpfe lösen sich und der Hustenreiz wird gelindert.

  • 2-3 Kartoffeln kochen (Je nach Grösse des Kindes und der Kartoffel)
  • Mit einer Gabel zerdrücken (grobe Stücke nicht zu fein)
  • In eine Wickeleinlage geben (Fläche so gross wie der Brustkorb des Kindes)
  • Das ganze in ein Nuschi wickeln
  • Ein weiches Küchentuch auf die Brust legen und den Wickel darauf – Aufpassen wegen der Temperatur!!!
  • Gut, warm und kuschelig zudecken.

Mit dem Kind ein Buch anschauen, vorlesen eine Geschichte hören oder eine Folge der Lieblingssendung schauen.

husten4
Sei es Quark oder Kartoffel. Als Grundlage nehme ich jeweils Windeleinlagen, die sind reissfest aber durchlässig. Ideal um Wickel zu machen.

Quarkwickel

Quarkwickel kühlen und sind entzündungshemmend. Die Milchsäure öffnet Hautporen und fördert die lokale Durchblutung. Schleimhäute schwellen ab, der Hustenreiz wird gelindert. Der Quark sollte bei Husten Körpertemperaturwarm sein.

  • Eine 2-3 Zentimeterschicht Quark auf eine Wickeleinlage geben (Fläche so gross wie der Brustkorb des Kindes)
  • Das ganze in ein Nuschi wickeln und direkt auf dem Brustkorb platzieren
  • Ein Küchentuch darüber und gut, warm und kuschelig zudecken.

Mit dem Kind ein Buch anschauen, vorlesen eine Geschichte hören oder eine Folge der Lieblingssendung schauen.

 

husten2
Thymiantee kochen, den Beutel in ein Nuschi wickeln und im Zimmer aufhängen.

 

Im Zimmer

Luftbefeuchter

Falls kein Luftbefeuchter vorhanden ist, feuchte Tücher aufhängen

 

Zwiebeln aufschneiden

Zwiebeln klein schneiden und in einer Schale ins Zimmer stellen. Die ätherischen Öle in der Zwiebel befreien die Nase, beruhigt die Bronchien und lindert den Hustenreiz

 

Thymian-Nuschis

Thymian-Tee 10 Minuten kochen lassen, den Teebeutel etwas ausdrucken und in ein Nuschi wickeln und im Zimmer aufhängen
(Nuschi = Mulltuch)

 

Oberkörper höher lagern

Den Oberkörper des Kindes etwas höher lagern, lindert den Reiz

 

husten3
Die ätherischen Öle der Zwiebel befreit die Nase.

 

Aus der Drogerie/Apotheke:

  • Thymiansalbe
  • Kartoffelbalsam
  • Wenn das Kind kauen kann: Husten-Gummibärli (rachofant)
  • Hustentropfen
  • Hustenkügeli
  • Hustensirup

Je nach Alter variiert die Häufigkeit und Menge von Sirup und Kügeli. Meine Erfahrung mit den Kügeli, sie muss konsequent häufig angewendet werden, damit es nützt – nur einmal am Tag nützt nichts!

Wichtig: Während des Tages sollten Hustenlöser verwendet werden damit es sich löst und auf die Nacht Hustenstiller, damit das Kind schlafen kann!

Notiz an mich selber: das nächste Mal früher reagieren! Gleich bei den ersten Anzeichen zum Beispiel Zwiebeln ins Zimmer stellen, Kartoffelbalsam einreiben, Wickel machen usw.

Habt ihr weitere Tipps? Immer her damit – ich bin offen für alles!!!!

DIY – Salatbesteck

Hallo ihr Lieben! Ich melde mich zurück aus der Weihnachtspause mit unserem Geschenk, dass wir für Gotti, Götti (Paten) und die Grosis gebastelt haben: ein Salatbesteck und ein paar Kochkellen.

Die Grosse hat Fingerabdrücke gemacht und mit der Kleinen haben wir auf dieselben mit dem grossen Zeh Zehenabdrücke gemacht.

Salatbesteck1.jpg

Das Geschenk ist einfach gemacht und wenn sich die Kinder die Hände anmalen dürfen sind sie doch sowieso schon begeistert zum mitmachen! Ausserdem kann man Salatbesteck und Kochkellen doch immer gut gebrauchen, oder?

Material
Salatbesteck
Kochkellen
Aquarellfarben
Schwamm/Pinsel

Das anmalden hat den Kindern besonders viel Spass gemacht – zumindest der Grossen… die Kleine hat es einfach über sich ergehen lassen…

Die Fingerabdrücke waren schnell gemacht.

Zum Schluss durfte die Grosse noch ein paar Holzkellen bemalen.

salatbesteck6
Das Salatbesteck ist fertig! Dazu gab es ein paar Kräuter schön verpackt.

Was habt ihr zu Weihnachten gebastelt und verschenkt?

 

Verlinkt bei creadienstag