BUCHTIPP – Einfach basteln Kids plus Geschenkidee

Einfach15

(Werbung) In Zusammenarbeit mit ninos.ch darf ich euch heute ein tolles Bastelbuch aus dem EMF-Verlag vorstellen: Einfach basteln Kids

Einfach4

Im Buch gibt es vielfältige Projekte zum nachbasteln und das ganz einfach –  in maximal 5 Schritten – also perfekt für Kinder!

 

Für ein Geburtstagsgeschenk haben wir das Konfetti-Windlicht nachgebastelt. Dieses Windlicht wäre auch ein tolles Weihnachtsgeschenk oder eine tolle Weihnachtsdeko!

Material
– farbiges Papier
– Locher
– Leimstift
– Glas

Für die Dekoration
– Dekosteinchen
– Teelicht
– Schnur oder Geschenkband

Einfach2

Die Blätter mehrmals falten, aber so, dass das Kind noch einfach lochen kann, sonst ist der Spass schnell verflogen. Ansonsten hat meiner grossen Maus das Lochen unheimlich viel Spass gemacht!

Einfach7

 

Die Konfetti vom Locher auf den Tisch leeren. Das Glas mit einem Leimstift bestreichen. Wie viel hängt vom Glas, den gemachten Konfetti und davon ab wieviel ihr vom Glas gern noch sehen möchtet.

Dann die Konfetti auf den Leim streuen und trocknen lassen.

 

Zum Schluss habe ich noch etwas Steinchen als Grundlage ins Glas geleert damit das Teelicht nicht so umherrutscht. Eine Schlaufe ums Glas und fertig ist das Geschenk oder die Deko.

 

Über das Buch
Dieses gut strukturierte Bastelbuch für Kinder enthält tolle Bastelideen für jede Jahreszeit. Einfache Anleitungen mit erklärenden Fotos sorgen für jede Menge Bastelspass. Die Anleitungen zeigen, wie das Kinderzimmer im Frühling mit selbstgebastelten Mobiles, im Sommer mit bunten Papierblumen und im Herbst mit passenden Girlanden verschönert werden kann. Im Winter basteln Kinder schliesslich eine fantasievolle Dekoration für die Adventszeit und für Weihnachten. 55 fröhliche Bastelideen für die vier Jahreszeiten laden zum Schneiden, Falten und Kleben ein. Das Buch eignet sich für Kinder ab fünf Jahren. Die leicht verständlichen Bastelanleitungen laden zum kreativen Gestalten der Jahreszeiten ein und fördern die Kreativität der Kleinen.

Autorinnen:  Swantje Lindemann, Verena Wöhlk Appel, Daniela Fugger
128 Seiten

 

Über ninos.ch
Auf ninos.ch, Ihrem Onlineshop mit tollen Geschenkideen für Kinder, finden Sie kindgerechtes Spielzeug sowie hübsche Accessoires, die von uns selbst getestet und für gut befunden wurden. Weil ninos nicht einfach nur ein weiterer Onlineshop für Kinderspielzeug sein möchte. Sondern ausschliesslich Spielwaren und Bücher anbietet, die wir aus Überzeugung empfehlen können.

 

 

Verlinkt bei creadienstag und Elfis Kartenblog

DIY – Einfache Weihnachtsdeko basteln

Auch dieses Jahr machen wir wieder ein Adventsfenster. Dafür haben wir  verschiedene Weihnachtsbäume gebastelt. Auch die grosse Maus (3 Jahre) hat fleissig mitgeholfen und ich bin mir sicher sie freut sich riesig wenn sie ihre Bäumchen dann im Fenster sieht…

Material

Für die Holz-Weihnachtsbäume
– farbige Holzstäbchen
– farbige Filzkugeln
– Heissleim

Für den Alubaum
– Aludraht

Für die Tannzapfen-Bäumchen
– Tannzapfen
– farbige Filzkugeln
– Heissleim

Holz-Weihnachtsbäume

Drei grüne Holzstäbchen zu einem Dreieck (Baum) zusammenkleben. (Man kann auch die Eisstiele vom Sommer aufbewahren… ich bevorzuge allerdings nicht abgeleckte… 😉

Man könnte auch nicht bemalte Stäbchen kaufen und diese dann selber bemalen oder sie mit Masking Tape bekleben.


Auf die Ecken der Stäbchen je einen Tupfen Heissleim geben.


Zusammenkleben.


Auf die Stäbchen ebenfalls jeweils einen Tupfen Heissleim geben und die Kügelchen darauf kleben.


Als Stamm ein halbes hellbraunes Stäbchen in die Mitte kleben.

Fertig!

 

Aludraht-Baum
Aludraht gibt es in verschiedenen Farben. Mir hat für die Bäume der bronzene Draht am besten gefallen.

Ein Stück vom Aludraht abschneiden (dazu genügt eine einfach Schere). Klein beginnen und in geschwungenen Linien die immer grösser werden, den Draht zu einem Baum formen.

Fertig!

 

Tannzapfen-Bäumchen
Auf den Tannzapfen in beliebigen Abständen mit Heissleim kleine Filzkugeln ankleben.

Fertig!

Tipp
Vorher vergewissern dass die Tannzapfen gut stehen.

Kleiner Aufwand – grosse Wirkung!

Wie das ganze Adventsfenster seht ihr am 19. in meinem Instagram-Feed.
Habt ihr auch ein Adventsfenster? Was bastelt ihr so?

 

Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge

REZEPT – COOKIE DOUGH POPS

Gehört ihr auch zu denjenigen für die beim Kuchen backen das Beste daran ist, den Teig zu essen? Ja? Dann habe ich für euch ein Rezept dass ihr unbedingt ausprobieren müsst!  Cookie Dough Pops sind nichts anderes als Keksteig der wie Cake Pops geformt, mit einer Glasur überzogen und dann nach belieben dekoriert wird. Ohne backen, ganz einfach, super lecker!

Cookie_Dough4

Zutaten
200 g weiche Butter
300 g Zucker
1/2 Pack Vanillezucker
1/2 TL Salz
1 dl Milch
360 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g rote Colour Melts

Der Teig ist ohne Eier gemacht, so sind die Cake Pops ohne Risiko zum geniessen!
Anstatt der Colour Melts kann man auch normale Schokoladenwürfel verwenden. Das ist dann allerdings nicht so farbig und vor allem ungebacken etwas hart zu beissen.

Butter rühren bis sich Spitzchen bilden. Die restlichen Zutaten nach und nach zusammenmischen.

Zu Kugeln formen und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

 

 

Die Stäbchen in die Glasur tunken und bis etwa in die Hälfte in den Pop stecken und diesen in die geschmolzene Glasur tunken. Etwas warten bis die restliche Glasur abgelaufen ist, dabei immer ein wenig drehen.

Sofort dekorieren, da die Colour Melts recht schnell trocknen.

Die Pops in ein Brett oder vorbereitetes Glas (das nicht umkippen kann) stecken und trocknen lassen – fertig!

Auch toll zum verschenken!

Wenn die Glasur nicht für alle reicht, sieht es auch toll aus einfach mit ein paar „Linien“ über die Pops zu fahren.

 

Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge