REZEPT – Haselnuss-Stängeli

Mögt ihr Nussstängeli auch so gern? Diese Guetzli (Plätzchen) sind nämlich einfach zu machen und da man sie nicht ausstechen muss sondern einfach schneiden kann, sind sie auch relativ schnell gemacht.

Haselnussstängeli1_1

Zutaten
60g grob gehackte Haselnüsse
150g weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
125g gemahlene Haselnüsse
225g Mehl
Milch zum bestreichen

Haselnussstängeli4
Die grob gehackten Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie etwas braun sind.


Haselnussstängeli3
Haselnussstängeli7
Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel gut verrühren. Eier dazugeben und rühren bis die Masse hell ist. Die gerösteten, die gemahlenen Haselnüsse und das Mehl dazu geben und zu einem Teig vermengen.

 

Haselnussstängeli8
Den Teig auf einem Stück Frischhaltefolie flachdrücken und mindesten 1.5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Haselnussstängeli9Wenn der Teig schön fest geworden ist auf dem mit Mehl bestäubten Tisch auslegen und ca. 1 cm dick auswallen.

Haselnussstängeli10
Den Teig in gleichgrosse Streifen schneiden. Die Grösse der Stängli könnt ihr nach belieben wählen. Wir mögen sie eher etwas grösser.

Haselnussstängeli11
Auf ein Blech legen. Dass unsere Stängeli nicht schön gleichmässig aussehen finde ich super – so sieht man gleich das sie selbstgemacht sind. Ausserdem: Hauptsache sie schmecken oder?

Haselnussstängeli12Haselnussstängeli13Die Stängeli mit Milch einpinseln. Eigentlich sollte man sie mit Eigelb einpinseln. Aber extra ein Ei aufschlagen wenn ich das Eiweiss nicht gleich verwerte mache ich nicht so gerne, dann nehme ich jeweils Milch. Sie werden dann zwar nicht ganz so schön goldbraun, aber das stört mich nicht.

Die Stängeli ca. 10 Minuten im auf 180° C (Umluft) vorgeheizten Ofen backen bis sie schön braun sind. Auskühlen lassen und geniessen oder verpacken zum Verschenken!

Haselnussstängeli1Haselnussstängeli1_1Haselnussstängeli16

Das wäre doch auch ein tolles Rezept für den Muttertag, einfach zu backen und ohne schön ausstechen zu müssen, oder für Ostern? Ich wünsche euch auf jedenfall en Guete!

 

 

 

REZEPT – Weihnachtsbaum-Schokokuchen

Ihr habt das Dessert vergessen für Weihnachten oder schon alle Weihnachtskekse aufgegessen? Keine Panik, diess Kuchenstücke sind nicht nur lecker sondern ein echter Hingucker und ganz schnell gemacht!

 

Schoko_Tannenbaum1

Zutaten
3 Eier
250 g Zucker
2 TL Vanillinzucker
2 EL Schokopulver
3 dl Milch
300 g Mehl
2 TL Backpulver
200 g Butter (flüssig, etwas ausgekühlt)

  • Alle Zutaten zusammenmischen und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Im auf 200° C vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille ca. 15 Minuten backen.

Glasur
200 g Puderzucker
2 TL Vanillinzucker
50 g Butter (flüssig, etwas ausgekühlt)
1 Tube grüne Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten zusammenmischen. Die zu verwendete Menge der Lebensmittel hängt davon ab, wie satt ihr das grün gern hättet…

Schoko_Tannenbaum2Den Kuchen abkühlen lassen und in Dreiecke schneiden.

 

Schoko_Tannenbaum5
Die Glasur in einen Spritzbeutel geben und in zickzack-Bewegungen zu einem Tannenbaum werden lassen. Nach belieben mit Streusel und an der Spitze mit einem Stern verzieren – fertig sind die Tannenbäume!

Schoko_Tannenbaum6

Nun wünsche ich euch frohe Festtage und alles Gute fürs neue Jahr! Ich werde die Zeit mit meiner Familie in vollen Zügen geniessen und melde mich nächstes Jahr wieder mit neuen Bastelideen, Rezepten und Tipps!

Schoko_Tannenbaum7

REZEPT – Ein-Blech-Gericht: Ofenkartoffeln mit Pouletflügeli und Gemüse

EinBlech_Pouletfluegeli1

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein Fan von Ein-Blech-Gerichten, da ich oft knapp nach Hause komme und so das Mittagessen trotzdem schon fertig ist! So wie zum Beispiel Ofenkartoffeln mit Pouletflügeli und Gemüsesticks.

Zutaten
Kartoffeln
Gemüse
Pouletflügeli
Gewürz
Öl

EinBlech_Pouletfluegeli2

Die Kartoffeln waschen und ich Stücke schneiden. In einen grossen Topf geben mit Öl und Gewürz mischen und etwas ziehen lassen. Dann alles auf ein Blech geben.

Im Rest des Öls das Gemüse mischen und würzen.

Die Pouletflügeli ebenfalls würzen (ausser ihr habt schon fertig gewürzte gekauft)

Alles auf ein Blech geben und den Ofen programmieren.
180° C Umluft für 35 Minuten.

Ihr müsst natürlich mit einberechnen, dass der Ofen noch nicht vorgewärmt ist, so dauert es sicher etwas länger. Allerdings nehmt ihr ja das Blech auch nicht direkt raus, sondern nutzt noch die Restwärme… Wenn  z.B. die Pouletflügeli laut Packungsanleitung 40 Minuten in den Ofen müssten, rechne ich immer mit ca. 35 Minuten… rechne aber mit ein, dass ich das Blech noch mindestens 10 Minuten im Ofen lasse! Ausserdem kommt es auch auf den Ofen an, ihr müsst also etwas testen

EinBlech_Pouletfluegeli3