REZEPT – Kürbis Pommes

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Normalerweise verarbeite ich alle Kürbisse zu Suppen oder ich rüste sie in Würfel und friere sie ein, so dass ich auch im Frühling noch Kürbis für eine Kürbissuppe habe.

Dieses Jahr habe ich zudem ein anderes Kürbisrezept ausprobiert und die ganze Familie war begeistert: Kürbis Pommes!

Zutaten

  • 1 mittlerer Butternut Kürbis
  • Gewürzmischung aus Kartoffelgewürz, Knoblauchgewürz und etwas Paprikagewürz (WICHTIG: KEIN Salz, das entzieht dem Kürbis Wasser)
  • ca. 2 EL Maisstärke (je nach Grösse des Kürbis)

Ich schäle den Butternut Kürbis nicht, aber wenn ihr ihn lieber ohne Schale möchtet könnt ihr ihn natürlich auch schälen.

Halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis in Pommes-Grosse Stifte schneiden und eine Stunde lang in eine Schüssel kaltes Wasser legen.

Nach einer Stunde das Wasser abschütten und die Kürbis Pommes trocken tupfen (das habe ich vergessen – deshalb wurden sie wohl auch nicht so knusprig)

Die Gewürze in einer Schüssel mischen und die abgetrockneten Kürbissticks mit dem Maizena zur Gewürzmischung geben und so lange schwenken bis alle Sticks gewürzt sind.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Die Sticks sollten nicht übereinander liegen sondern schön einzeln. Erhöht die Chance auf knusprige Pommes!

Ca. 15 Minuten im auf 180° Grad Umluft vorgeheizten Ofen backen, die Pommes wenden und nochmals ca. 15 Minuten backen.

Jetzt könnt ihr die Kürbis Pommes salzen und direkt servieren.

Was kocht oder backt ihr mit Kürbis?

REZEPT – Salzige Birnen-Chips

Die Erntezeit ist da und mit ihr eine Hülle und Fülle an Gemüse und Früchten. Manchmal fast zuviel für den täglichen Gebrauch. So mag ich immer mal wieder Rezepte die den Geschmack etwas verändern, wie z.B. diese Salzigen Birnen-Chips – herrlich als Apéro!

Birnenchips8

Zutaten
Birnen
Salz
Gewürze (z.B. Rosmarin und Thymian)

Die Birnen waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Wen es stört kann das Kerngehäuse entfernen.

 

Die Scheiben mit wenig Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nach Belieben würzen. Ich habe Salz und getrocknete Gartenkräuter wie Rosmarin und Thymian verwendet.

Birnenchips7

Im auf 90° Grad (variiert je nach Gerätehersteller – am Besten immer mal wieder ein Auge auf die Birnen halten!) vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten trocknen lassen. Auch hier, immer mal wieder ein Auge auf die Birnen werfen, nach 20 Minuten, nach 25 Minuten… besser einmal mehr als einmal zu wenig!

REZEPT – Bienen Pfirsich-Blechkuchen

Dieser fruchtige Blechkuchen ist ein echter Hingucker und ein perfektes Sommerdessert!

Bienenkuchen6

Zutaten

Teig
125 g Butter
150 g Zucker
5 Eier
200 g Mehl
2 TL Backpulver

Crème
50 g Zucker
4 dl Halbrahm
4 Pfirsichhälften aus der Dose

Deko
1 Dose Pfirsichhälften
Schokolade
Hagelzucker

Den Ofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker und den Eiern verrühren. Mehl und Backpulver zur Masse geben, gut verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Die Masse glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen.

Für die Crème den Halbrahm steif schlagen, vorsichtig den Zucker unterheben. Je nachdem wie süss ihr es mögt könnt ihr auch mehr oder weniger Zucker nehmen. Die Schlagsahne auf den vollständig ausgekühlten Kuchen streichen.
Ca. 4 Pfirsichhälften aus der Dose gut abtropfen lassen und pürieren. Vorsichtig auf die Schlagsahne streichen.

Bienenkuchen4

Für die Deko: Die Dosenpfirsiche gut abtropfen lassen. Mit flüssiger Schokolade die «Bienenstreifen» malen. Für die Augen zwei Punkte aus Schokolade tupfen. Darauf jeweils ein Hagelzucker geben.

Bienenkuchen5

Die Pfirsiche vorsichtig auf dem Kuchen verteilen – Achtung sie sind ziemlich glitschig!!!

Bienenkuchen1

 

Fertig ist der Sommer-Bienen-Blechkuchen!