REZEPTE – Halloween

Halloween steht vor der Türe und ich habe euch ein paar lustige Rezepte die einfach zu machen sind. Sie schmecken übrigens auch wenn nicht Halloween ist…

Eigentlich finde ich ja wir sollten unsere eigenen Bräuche feiern wie den Räbeliechtli-Umzug… das machen wir natürlich auch und Kürbisse haben wir auch früher schon geschnitzt… Die grusligen Sachen die man zu Halloween macht sind schon lustig… aber das Konsumverhalten zu Halloween das aus den USA zu uns schwappt finde ich nicht so toll… glücklicherweise wohnen wir in einem Quartier am Hang, deshalb verirren sich bei uns keine «Gib uns Süsses oder du kriegst saures»-Gestalten, das ist ihnen zu steil…
Wie steht ihr zu Halloween?

Halloween3

Mumien-Wienerli

Zutaten
Wienerli
Blätter- oder Kuchenteig
Zuckeraugen

Den Teig in schmale Streifen schneiden und die Wienerli nach belieben damit einpacken so dass an einer Stelle ein grösserer Spalt bleibt.

Ca. 15 Minuten in den auf 180° C Grad vorgeheizten Ofen

Nachdem sie etwas abgekühlt sind die Augen in den freigelassenen Spalt kleben.

 

 

 

Halloween7

Monster-Pizzas

Zutaten
Pizzateig
Tomatenpüree
Speckwürfel
Cherry-Tomaten
Reibkäse
Mozzarella

Halloween13Den Teig auswallen (oder wie ich bereits ausgewallt kaufen). Kleine Kreise ausstechen. Hierzu habe ich einfach ein Glas genommen.

Halloween14Einen Klecks Tomatenpüree darauf verteilt.

Halloween15
Nach belieben belegen und würzen.

Mit zwei Scheiben Cherry-Tomaten habe ich die Augen gemacht. Besser wären schwarze Oliven, die isst bei uns aber niemand…

Halloween16
Aus den Teigresten Steifen schneiden und die Pizzagesichter als Mumien verzieren.

Halloween17
Für ca. 15 Minuten in den auf 180° C Grad vorgeheizten Ofen.

Halloween4

Halloween6

 

Last-Minute Halloween Deko

Halloween9

Material
Mandarinen
schwarzer Stift

Halloween10Mit dem schwarzen Stift ein Kürbisschnitzgesicht auf die Mandarine zeichnen, fertig!

 

 


Dem Kind Stift und Mandarinen geben – Spass haben – fertig ist die Deko!

Eine andere ganz einfache Last Minute-Deko zu Halloween findet ihr hier (klick)

 

Dekoriert ihr zu Halloween?

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

REZEPT – Gemüsekrokodil und Zopfraupe zum Kindergeburtstag

Als unsere Kleine ihren ersten Geburtstag feierte habe ich hin und her überlegt, was ich für den Kindergeburtstag in der Kita backen sollte… ein Kuchen ohne Zucker, einen Schokokuchen? Aber wieso muss es denn Kuchen sein?

Muss es nicht!

Ein Gemüsekrokodil und eine Zopfraupe sollten es sein! Das ganze hat fast keinen Zucker, es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei und ein toller Hingucker ist es auch! Perfekt für einen Kindergeburtstag, nicht nur für die Kleinen!

Gemüsekrokodil13

Gemüsekrokodil

Gemüsekrokodil1

Zutaten Gemüsekrokodil
1 Gurke
Cherry Tomaten
Mozzarella Kugeln
Landjäger
Wienerli
Käse
Trauben
Heidelbeeren
und was euer Herz begehrt und sich auf einen Zahnstocher stecken lässt!

Als erstes bei der Gurke testen wie sie am besten „steht“.

 

 

Auf beiden Seiten ein Stück abschneiden. Dann ein langes Dreieck reinschneiden, das gibt die Schnauze. Oben und unten von beiden Seiten die Zähne ausschneiden.

Gemüsekrokodil5

Die gewünschten Zutaten zum anstecken in Würfel schneiden.

 

 

Die Zahnstocher nach belieben mit den Zutaten anstecken.

Gemüsekrokodil11

Zwei Mozzarellakugeln aufheben, diese ergeben am Schluss die Augen.

 

Zopfraupe

Gemüsekrokodil12

Zutaten Zopfraupe
500 g Zopfmehl
11/2 TL Salz
1 TL Zucker
1 Pack Trockenhefe
50 g Butter
3 dl Milch
Smarties
Zuckeraugen
Salzstängeli

Zopfteig
Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Teig in zugedeckter Schüssel während ca. zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Teig zu kleinen Kugeln formen. Wenn man weiss wieviele Kinder/Personen von der Zopfraupe essen kann man gleich die richtige Anzahl machen. Ansonsten lieber kleinere Kugeln als zu grosse!

Die Kugeln auf dem Backblech zu einer Raupe aneinander legen.

Im auf ca. 200° C vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille ca. 20 bis 30 Minuten backen. Je nach grösse der Kugeln.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen.

Puderzucker mit Wasser verrühren so dass eine klebrige Masse entsteht.

Die Smarties und Zuckeraugen mit der Masse ankleben.

Salzstangen als Fühler einstecken – fertig!

Gemüsekrokodil10

Was backt ihr jeweils zum Geburtstag für die Kita, Spielgruppe, Kindergarten usw.?

 

Verlinkt bei creadienstag

 

REZEPTE – Resteverwertung von Osterschokolade

Ostern ist vorbei, die Schokohasen sind geblieben. Mein Mann mag zwar sehr gerne Schokolade, aber irgendwann hat auch er genug.

Aufstrich

 

Es gibt allerdings viele tolle Varianten wie man die Osterhasen verwerten kann, hier zeige ich euch fünf Rezepte was man mit Osterschokolade alles machen kann:

 

Haselnuss-Schoko-Aufstrich

Aufstrich6

Zutaten
200 g gemahlene Haselnüsse (Mandeln gehen auch)
4 dl Halbrahm
400 g Osterhasenschokolade
50 g Puderzucker

Die Nüsse in einer beschichteten Bratpfanne bei mittlerer Hitze rösten. Währenddessen den Halbrahm in einer separaten Pfanne aufkochen. Die gerösteten Nüsse beigeben. Die Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten unter stetem Umrühren köcheln lassen. Die Herdplatte ausschalten und die Osterhasenschokolade in die Pfanne geben und umrühren bis sie geschmolzen ist. Ich habe sie nur grob zerbrochen so dass sie in der Pfanne Platz hatte, sie schmilzt ganz schnell. Zum Schluss noch den Puderzucker unterrühren. Die Masse in die vorbereiteten Gläschen geben, verschliessen – fertig!

Im Kühlschrank ca. 3 Wochen haltbar. Der Aufstrich sollte wenn das Glas geöffnet ist rasch konsumiert werden.

Aufstrich7

 

Schokostangen

Stangen1

Zutaten
ausgerollter Mürbteig
Haselnuss-Schoko-Aufstrich (Rezept siehe oben)

Den Mürbteig aus der Verpackung nehmen. Den Schokoaufstrich auf die eine Hälfte verteilen. Die andere Hälfte decken oben drauf legen. Mit einem Pizzaschneider oder Messer in Stangen schneiden. Die Stangen drehen und auf ein Backpapier legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 15 Minuten backen. Je nach Backofen und dicke der Stangen variiert die Backzeit.

Ein ganz schnell gemachtes Dessert, falls sich unerwarteter Besuch ankündigt! Den Mürbteig kann man natürlich auch selber machen.

Stangen7
Der Aufstrich ist ausgelaufen – macht aber nichts… einfach abbrechen oder abknabbern!

 

Schokocrossies

Crossies6
Schokocrossies gehen immer!

Zutaten
Cornflakes
Osterhasenschokolade

Die Schokocrossies machen wir normalerweise zu Weihnachen. Aber ganz ehrlich, Schokocrossies gehen immer, oder?
Dazu die Schokolade schmelzen im Wasserbad oder ganz einfach in der Mikrowelle. Cornflakes in die Schokolade geben, soviel dass alle Cornflakes bedekt sind und nicht mehr zuviel Schokolade übrig ist. Mit einem Löffel kleine Häufchen machen und trocknen lassen – fertig.

 

Bruchschokolade

Bruch1.jpg

Zutaten
Osterhastenschokolade
Cornflakes
Streusel
und alles was man gerne in der Schokolade möchte

Bruch2
Schokolade schmelzen und in ein Blech geben. Das Blech mit einem Backpapier belegen, geht viel eifach zu lösen!

Die Schokolade schmelzen und in ein Blech giessen. Solange die Schokolade noch flüssig ist verzieren mit allem was der Küchenschrank so hergibt. Wir haben Cornflakes und Streusel genommen. Es gehen aber auch Nüsse, Beeren, Schokostücke, Caramelwürfel, Smarties usw.

Bruch3

Es ist zwar auch Schokolade, aber nicht mehr die typische Osterschokolade. Ausserdem können die Kinder wundervoll mithelfen und verzieren und die Bruchschokolade danach verschenkt werden.

 

Cake aus Osterhasenschokolade

Cake8

Zutaten
140 g weiche Butter
3 Eier
100 g Zucker
50 g Haselnüsse
150 g Osterhasenschokolade
3 Eier
1 Prise Salz
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 dl Milch
Osterhasenreste

Cake2.jpg

  • Die Eier trennen
  • Eiweiss mit dem Salz steif schlagen
  • Butter und Zucker schaumig rühren
  • Eigelb darunter rühren
  • Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren
  • Milch dazugeben
  • Die Osterhasenschokolade schmelzen und mit den Haselnüssen dazugeben und gut verrühren. (Hier kann alternativ auch der Haselnuss-Schoko-Aufstrich verwendet werden – Rezept siehe oben!)
  • Eiweiss langsam unter die Teigmasse ziehen und die Form füllen
  • Den Kuchen in der Ofenmitte im auf 180° (Umluft) vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.
  • Kuchen herausnehmen und die zerbrochenen Osterhasenreste auf den Kuchen legen und schmelzen lassen. Ergibt eine perfekte Glasur.

Cake3.jpg

 

Ich hoffe es ist was für euch dabei! Was macht ihr so aus der Osterhasenschokolade?