REZEPT – Ein-Blech-Gericht: Hacktätschli mit Ofenkarotten und Ofenkartoffeln

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt bin ich ein Fan von Ein-Blech-Gerichten! Da ich oft etwas knapp nach Hause komme um das Mittagessen zu kochen bereite ich oft am Vorabend oder am Morgen etwas zu und programmiere dann den Ofen oder den Steamer.

EinBlech_Hack2

So zum Beispiel dieses Gericht: Hacktätschli (Frikadellen) mit Ofenkarotten und Ofenkartoffeln. (Das obere linke Eck ist für das Baby – ohne Gewürz)

EinBlech_Hack1

Zutaten
Kartoffeln
Karotten

für die Hacktätschli
Hackfleisch
Zwiebeln
Knoblauch
1 Ei
Paniermehl
Gewürze und Kräuter

EinBlech_Hack3

Das Gemüse in Stücke schneiden mit Öl und Kräutern, Pfeffer und Salz würzen. Etwas ziehen lassen.

Hacktätschli
Hackfleisch in eine Schüssel geben. Zwiebeln klein hacken, dazu geben. Knoblauch dazu pressen. Ich nehme mindestens drei grosse Zehen. Gut würzen sonst ist das Hackfleisch echt fad! Ei und Paniermehl dazu geben und alles zu einer Masse kneten, damit es schön zusammenklebt. Kleine Kugeln formen und zum Gemüse auf das Blech legen.

Alles zusammen auf das Blech legen und im Ofen bei 160° C Umluft ca. 20-30 Minuten (je nach Ofen und nach dicke der Hacktätschli und des Gemüses) backen.

Wenn ich es programmiere rechne ich ca. 30 Minuten, da es nicht im vorgeheizten Ofen ist, dafür wähle ich das Programmende vor dem Zeitpunkt wo das Essen fertig sein soll, so kann es in der Restwärme weiter garen.

Macht ihr auch Ein-Blech-Gerichte?

Werbeanzeigen

REZEPT – Ein-Blech-Menü: Hähnchen-Spargel-Kartoffel

EinBlech3

Wie ihr vielleicht schon bei einem vorherigen Beitrag gelesen habt, mag ich Gerichte für die ich nur ein Blech brauche. Aus Zeitgründen ist es praktisch, wenn ich alles auf einem Blech vorbereiten und den Backofen programmieren kann. So ist das Mittagessen pünktlich fertig wenn ich erst kurz vor zwölf nach Hause komme und es gibt dann nicht immer nur Nudeln mit Sauce…

Zutaten
Hähnchenbrust
Frischkäse
Spargeln
Kartoffeln
Gewürz

Die Hähnchenbrustlängs aufschneiden. Funktioniert übrigens hervorragend wenn die Brust noch etwas gefroren ist. Mit Frischkäse füllen. Nach belieben auch mit Spinat.

Die Hähnchenbrust würzen, auf das Blech legen.

EinBlech2

Die rohen Spargeln und Kartoffeln ebenfalls auf das Blech legen.

EinBlech1

Im Steamer mit dem Steamerprogramm ca. 35 Minuten garen – je nach Grösse der Kartoffeln! Fertig!

TIPP
Am Schluss die Hähnchenbrust auf beiden Seiten kräftig anbraten. Gibt einen leckeren Geschmack – muss aber nicht sein!

 

Kocht ihr auch auf einem Blech?

REZEPT – Ein-Blech-Menü: Fisch mit Gemüse aus dem Ofen

Fisch6

Zutaten
Fischfilet (ich habe Pangasius verwendet)
2 Stück Lauch
4 mittelgrosse Karotten
6 mittelgrosse Kartoffeln
Pfeffer (aus der Mühle)
Salz (aus der Mühle)
1 Zitrone
Alufolie

Zubereitung
Pro Filet eine Alufolie bereitlegen die genug gross ist um für jeden Fisch ein Päckchen zu machen.

Die Fischfilets mit dem Saft der Zitrone beträufeln und mit Salz und Pfeffer nach belieben würzen.

 

Fisch2

Lauch und Karotten in dünne Stifte schneiden und auf die Filets verteilen. Die Alufolie zu einem Päckchen zusammendrücken.

Fisch3

Die Kartoffeln schälen und zu den Alufolienpäckchen auf ein Blech geben.

Fisch7

Den Ofen auf 160° Grad vorheizen und alles ca. 35 Minuten garen lassen.

TIPP
Ich mache solche Gerichte meist wenn ich morgens unterwegs bin und erst kurz vor dem Mittagessen nach Hause komme. Dann programmiere ich jeweils den Ofen. Dazu rechne ich ca. 15 Minuten mehr ein, da der Ofen noch nicht vorgeheizt ist. Und wähle die Endzeit dafür um 11.45 Uhr, so dass es bis um 12 Uhr noch weiter garen kann.

Fisch5

Macht ihr auch Gerichte die ihr einfach vorbereiten könnt?