DIY – Weihnachtsdeko Tannenbaum aus Garn

(Enthält Werbung ) Habt ihr das Gefühl eure Weihnachtsdeko ist noch nicht vollständig oder braucht noch etwas Pepp? Wie wäre es mit einem einfachen selbstgemachten Weihnachtsbaum aus Garn?  Es geht ganz einfach und ist ein echter Hingucker! Sogar die Kinder können helfen und haben bestimmt Spass am umwickeln!

Tannenbaum_Garn1

 

Material
Garn oder Wolle (tolles Upcycling)
Kleber (ich habe Découpage Kleber & Lack von Blancol genommen – Werbung)
Papier
Backpapier
Universalkleber (z.B. von Blancol)
Sterne und Glitzer

Tannenbaum_Garn3

Tannenbaum_Garn2_1.jpg
Aus einem A4-Blatt einen Kegel formen. Unten abschneiden, damit es eine schöne Stehkante gibt.

Etwas vom Kleber in eine Schüssel geben und das Garn (oder die Wolle) darin einlegen – etwas aufsaugen lassen.


Während dessen den Papierkegel mit Backpapier umwickeln, damit sich das Garn gut lösen lässt.

Dann den Faden nach belieben um den Kegel wickeln. Mir gefällt es am Besten wenn es kreuz und quer ist.

Tannenbaum_Garn8
Über Nacht trocknen lassen.


Nun könnt ihr das getrocknete Garn mit einem Messer, Pinselstil oder was euch am Besten geht vom Backpapier lösen.

Den Tannenbaum  nach belieben mit Sternen oder Glitzer dekorieren – fertig!

Tannenbaum_Garn17

Wenn ihr mögt könnt ihr in den inneren des Baums ein LED-Licht oder eine kleine Lichterkette verstecken oder einfach drum herum legen – das sieht toll aus!

Tannenbaum_Garn21

Habt ihr auch selber Weihnachtsdeko gemacht?

 

Verlinkt bei Handmade on Tuesday

DIY – Holzschneemänner

Seit dem Herbst haben wir einige Holzabschnitte bei uns zu Hause rumliegen, die mein trotz mehrmaligem nachfragen nicht wegwerfen durfte, ich wollte nämlich unbedingt einen Holzschneemann daraus basteln!

Material
– Holzabschnitte
– Farbe
– Wolle
Die Holzabschnitte habe ich mit weisser Farbe angemalt.
Nachdem die weisse Farbe trocken war, das erste Gesicht direkt auf das Holz gemalt. Dank der tollen Gonis-Farben, kann man gleich ab der Tube malen…
Nachdem die schwarze Farbe trocken war, die Nase mit orange ausgemalt.
Anleitung Mütze
Im gewünschten Umfang der Mütze braucht ihr einen stabilen «Reifen» um die Fäden drumrum zu wickeln. Ich habe dickes Papier verwendet.
Vom Garn (ihr könnt auch Wolle nehmen) gleichlange Fäden abschneiden und wie auf dem Bild um den «Reifen» knüpfen…
…bis der ganze voll ist.
Mit einem Faden zusammen binden und etwas stutzen.
Fertig ist die Mütze.
Dem Schneemann anziehen und fertig ist der süsse Holzschneemann!
Wie gefällt er euch? Ich finde ihn toll! Der zweite ist noch nicht fertig… aber in progress… und während ich an ihm weiterbastle könnt ihr ja bei creadienstagdienstagsdinge und kreativas stöbern… 😉

MerkenMerken

DIY – Baby-Rassel

Diese Baby-Rassel ist ganz einfach gemacht! Zugegeben es braucht schon gute Augen und etwas Geduld, da die kleinen Löcher nicht immer ganz einfach zu treffen sind, aber das Ergebnis und die strahlenden Kinderaugen sind das allemal wert!

Ich habe einfach zwei Teesiebe gekauft, die „Halter“ abgeschnitten und eine Seite mit dem Namen des Kindes und die andere mit einem Motiv mit normalem Garn im Kreuzstich gestickt. Dann drei Glöckchen rein, mit Garn umwickelt und zugeknüpft.

Da die Rassel so leicht ist können sie schon Babys gut greifen und falls sie doch mal auf den Kopf fällt tut sie nicht weh… Ausserdem ist sie ein tolles, persönliches Geschenk für Neugeborene die bei Eltern und bei den Babys für Freude sorgt.

Was man dazu braucht:

  • 2 Teesiebe
  • 3 Glöckchen
  • Garn
  • Nadel

Besucht doch die Link-Party bei Kiddikram – dort gibt’s noch ganz viele andere tolle Sachen!