DIY – Bastelideen für den Frühling

Stabilo_Schmetterling_1-1

Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit STABILO

Passend zum Frühling der in den Startlöchern steht habe ich euch ein paar tolle Bastelideen. Schmetterlinge aus Feuchttüchern, Blumen aus Holzstäbchen oder eine persönliche Grusskarte – ganz einfach gemacht und auch schon mit kleinen Kindern gut umzusetzen!

 

Schmetterlinge aus Feuchttücher

Stabilo_Schmetterling_14

Material Schmetterlinge
STABILO Trio Scribbi
Feuchttücher
Holzklammern
Wackelaugen
Pfeiffenputzer

Es spielt keine Rolle welche Feuchttücher ihr verwendet. Ich habe die Erfahrung gemacht dass solche mit hohem Wasseranteil am Besten funktionieren, ausserdem waren sie auch nicht zu gross, da sonst die Flügel mit der Holzklammer fast zu wuchtig wirken.

Das Feuchttuch nach belieben mit dem STABILO Trio Scribbi anmalen. Es muss nicht flächendeckend sein. Dann das Feuchttuch in der Mitte zusammenfalten und mit den Händen die Farbe verstreichen, so ergibt sich ein Verlauf.

Mann kann auch nur eine Seite bemalen, das Feuchttuch zusammenklappen und die Farbe ineinander streichen. So werden die Farben etwas weniger intensiv.

Das Feuchttuch trocknen lassen und zwischen die Holzklammer stecken.

Wackelaugen aufkleben. Nach belieben mit Pfeiffenputzer Fühler basteln – fertig.

Stabilo_Schmetterling_18Mit einem Faden können die Schmetterlinge aufgehängt werden und werden so zum echten Hingucker!

 

Blumen aus Holzstäbchen

Stabilo_Blumen_1

Material Blumen
STABILO Trio Scribbi
Holzstäbchen
Pailetten
Strohhalm
Leim
Heissleim

Die Holzstäbchen mit dem STABILO Trio Scribbi nach belieben anmalen. Ob vollflächig oder nur Muster – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Zusätzlich könnt ihr die Holzstäbchen mit Pailetten verzieren. Hierbei in der Mitte etwas Platz freilassen damit ihr die Stäbchen am Schluss aufeinander kleben könnt. Ausgenommen das oberste Stäbchen.

Stabilo_Blumen_9Die Stäbchen mit Heissleim übereinander kleben.

Stabilo_Blume_17Auf der Rückseite einen Strohhalm als Stiel ankleben – fertig.

Sogar eine hübsche Libelle ist entstanden…

 

Persönliche Grusskarte

Stabilo_Karte_1

Material Grusskarte
STABILO Trio Scribbi
weisses Papier
farbige Karten

Die Kinder nach Lust und Laune auf ein weisses Papier malen lassen. Auch super geeignet für kleine Kinder!

Aus dem Papier verschiedene Formen (Blumen, Herzen, Tannenbäume, Sterne…) ausschneiden und auf eine Karte kleben – fertig.

Stabilo_Karte_13

Über den STABILO Trio Scribbi

Der STABILO Trio Scribbi ist ein dreikantiger Filzstift mit einer so gut wie unverwüstlichen gefederten Spitze und super auswaschbarer Tinte. Perfekt für die kleinen Künstler, die gerne mit vielen Farben malen und sich kreativ austoben. Wenn die Kleinen zu fest drücken, geht die Mine einfach in den Stift – sie geht also nicht kaputt – und mit der dreikantigen Form liegt der Stift super in der Hand! Schaut auf den Spitz in der nachfolgenden Bildreihe!

Hier (klick) könnt ihr die STABILO Trio Sribbi-Stifte direkt bestellen, auch nur einzelne Farben.

 

 

Verlinkt bei creadienstag

BUCHTIPP – Globi im Spital / Ich will das Grosse

Heute stelle ich euch zwei Kinderbücher vor: Globi im Spital und Ich will das Grosse – beide erhältlich beim Orell Füssli Verlag (Link – Werbung)

Globi_Spital_1

Globi im Spital

Muss euer Kind ins Spital und hat Angst? Oder ist ein befreundetes Kind im Spital und ihr sucht ein passendes Geschenk? Hat euer Kind einen Angehörigen im Spital oder ist es einfach Globi Fan? Dann ist das neue Globi-Buch perfekt für euch!

Wie man es von Globi kennt verpackt er das Thema Spital in ein lustiges und spannendes Abenteuer. Globi begleitet Frau Peroni die sich das Bein bricht von der Fahrt im Krankenwagen ins Spital über das Röntgen bis zur Entlassung in die Reha und greift sogar das Thema Spitex auf.

Nachbarschaftshilfe, einen Einblick in den Spitalalltag und den verschiedenen Abteilungen im Spital bringt dem Kind viel Wissenswertes über den Spital bei. Globi erklärt auf eine humorvolle, erklärende Art und Weise das Thema Spital, Krankheit und Unfall. Globi erklärt aber auch Begriffe wie z.B. die Quarantäne. Zur Zeit ein riesiges Thema, so kann man die jetzige Situation vielleicht mit Globis Hilfe etwas besser erklären.

Globi geht aber auch auf allerlei Berufsgruppen im Spital ein. Er geht nicht nur zu den Ärzten sondern auch ins Labor, in die Reinigung oder in die Küche. Er erklärt dass alle, jeder einzelne Wichtig ist!

Sogar das Thema Spitex greift er auf. Vielleicht kennt euer Kind den Begriff schon weil die Spitex auch zum Grosi kommt, aber was die Spitex genau ist oder macht hat sich das Kind noch gar nicht gefragt – es war einfach ein Wort – nun gibt es die Bilder dazu…

Globi_Spital_4Unsere Grosse legt das Buch seit sie es hat kaum noch weg, und das obwohl nicht alle Seiten farbig sind…

Globi_Spital_5Am Ende sind sogar die verschiedenen Berufsgattungen die es im Spital gibt aufgeführt und beschrieben – ein wirklich tolles, gelungenes Globi-Buch! Sehr zu empfehlen!

 

 

Ich will das Grosse

Buchtipp_IchnehmdasGrosse_1

Unsere Kleine liebt derweil dieses Buch. Es ist ziemlich passend zur Zeit, obwohl sie nicht unbedingt das Grössere will, aber auf jedenfall möchte sie immer gerade das was die grosse Schwester hat…

Das Buch ist ein Bilderbuch mit kartonierten Seiten – perfekt für kleine Kinderhände. Es geht um den Fuchs und den Hasen. Der Fuchs möchte immer das Grössere und hat und bekommt auch immer das Grössere. Sei es das Auto, die Stelzen, das Eis, das Geschenk…

Dass dies nicht nur Vorteile bringt merkt der Fuchs als er vom Ballonverkäufer den grössten Ballon kauft. Dieser ist aber zu gross und der Fuchs fliegt davon und der Hase hat nun endlich Ruhe vor dem Fuchs.

Buchtipp_IchnehmdasGrosse_4

Die Moral von der Geschichte: es ist nicht immer gut das Grössere zu haben!

Tolle Illustrationen, tolle Geschichte – ebenfalls sehr empfehlenswert für kleine Kinder.

 

 

 

DIY – Weihnachtsdeko Tannenbaum aus Garn

(Enthält Werbung ) Habt ihr das Gefühl eure Weihnachtsdeko ist noch nicht vollständig oder braucht noch etwas Pepp? Wie wäre es mit einem einfachen selbstgemachten Weihnachtsbaum aus Garn?  Es geht ganz einfach und ist ein echter Hingucker! Sogar die Kinder können helfen und haben bestimmt Spass am umwickeln!

Tannenbaum_Garn1

 

Material
Garn oder Wolle (tolles Upcycling)
Kleber (ich habe Découpage Kleber & Lack von Blancol genommen – Werbung)
Papier
Backpapier
Universalkleber (z.B. von Blancol)
Sterne und Glitzer

Tannenbaum_Garn3

Tannenbaum_Garn2_1.jpg
Aus einem A4-Blatt einen Kegel formen. Unten abschneiden, damit es eine schöne Stehkante gibt.

Etwas vom Kleber in eine Schüssel geben und das Garn (oder die Wolle) darin einlegen – etwas aufsaugen lassen.


Während dessen den Papierkegel mit Backpapier umwickeln, damit sich das Garn gut lösen lässt.

Dann den Faden nach belieben um den Kegel wickeln. Mir gefällt es am Besten wenn es kreuz und quer ist.

Tannenbaum_Garn8
Über Nacht trocknen lassen.


Nun könnt ihr das getrocknete Garn mit einem Messer, Pinselstil oder was euch am Besten geht vom Backpapier lösen.

Den Tannenbaum  nach belieben mit Sternen oder Glitzer dekorieren – fertig!

Tannenbaum_Garn17

Wenn ihr mögt könnt ihr in den inneren des Baums ein LED-Licht oder eine kleine Lichterkette verstecken oder einfach drum herum legen – das sieht toll aus!

Tannenbaum_Garn21

Habt ihr auch selber Weihnachtsdeko gemacht?

 

Verlinkt bei Handmade on Tuesday