AUSFLUGSTIPP – Papa Moll-Weg in Bad Zurzach

Papa_Moll_Weg1

Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Bad Zurzach Tourismus, enthält aber meine ehrliche, persönliche Meinung. Der Papa Moll-Weg befindet sich in Bad Zurzach. Startpunkt ist das Tourismusbüro wo das Rätselheft erhältlich ist. (Öffnungszeiten beachten!) Der Weg ist nur mit dem Rätselheft machbar!

Papa_Moll_Weg14

Eckdaten
Startzeiten: ganzjährig
Distanz: ca. 5 km (keine Höhenmeter)
Start: Bad Zurzach Tourismus – gleich neben dem Thermalbad
Ende: gleich wie Start
Essen: es hat tolle Picknickstellen am Rhein und ebenfalls am Rhein ganz in der Nähe des Weges eine Grillstelle die extra im Rätselheft angegeben ist!
Geeignet: Alleine lösbar ab ca. 14 Jahren, mit Hilfe auch ab ca. 7 Jahren. Unsere Grosse (5 Jahre) fand es ebenfalls schon toll!
Kosten: Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren: CHF 10, Gruppe von 4 Personen: CHF 34, Gruppe von 5 Personen CHF 46, Gruppe ab 6 Personen pro Person CHF 8.
Weg: Wir mussten den Kinderwagen 3x eine kurze Treppe hinauf bzw. runter tragen, ansonsten mit geländegängigem Kinderwagen gut machbar.

Der Startpunkt ist gleich neben diesem Papa Moll-Steller beim Tourismusbüro.

Der Hintergrund
Papa Moll ist ganz aufgelöst – sein Hund Tschips ist verschwunden. Hilf ihm beim Suchen und sichere dir eine Belohnung! Dabei erfährst du viel Interessantes zu Sehenswürdigkeiten und zur Geschichte von Bad Zurzach.

Los geht’s! Sogar ziemlich hoch hinaus…

So funktioniert es
Um Tschips zu finden, musst du 15 Rätsel lösen. Das erste wartet bereits am Start auf dich. Jeder Posten bringt dich ein Stück weiter in die richtige Richtung, dabei müssen auch immer Fragen beantwortet werden. Am Schluss ergeben sich aus den gelösten Rätsel ein Code der am Startpunkt, im Thermalbad-Café oder in der Minigolf-Anlage gegen einen Finderlohn eingelöst werden kann.

Die «Kleinen» fanden es toll die Spuren von Tschips zu suchen und finden!

Die Rätsel sind abwechslungsreich und zum Teil auch sehr informativ!

Papa_Moll_Weg9
Unsere Aussicht beim Picknick – herrlich!

Fazit
Ich war anfangs etwas skeptisch wegen der Kosten von 34 Franken für eine 4 Köpfige Familie, aber dafür bekommt man pro Person ein 0,5 dl Getränk, die Kinder bekamen einen Thermalbad-Gutschein (ob dies das ganze Jahr der Fall ist weiss ich nicht), einen Button mit Namen und der Finderlohn wo man sich das Geschenk selber aussuchen kann enthält eine schöne Auswahl vom Puzzle über ein Quartett, Gummiball oder Schlüsselanhänger. Wenn man die Kosten dafür zusammen rechnet sind die 34 Franken absolut ok!

Der Weg selbst ist sehr schön in Stand gehalten wie auch die verschiedenen Posten. Er geht  hauptsächlich am Rhein und auf Nebenstrassen entlang. Es war ein toller Tag und ein super, kurzweiliger Rätselweg. Ich würde den Weg auf jeden Fall empfehlen!

Weiter geht’s…

Der Finderlohn und die Goodies die man bekommt lassen sich sehen und rechtfertigen den Preis den man für den Weg bezahlt!

Papa_Moll_Weg13
Geschafft! Auf zum Eis essen im Thermalbad-Restaurant! (selbstbezahlt!)
Die Lösung des Rätsels werde ich euch nicht verraten – besucht den Weg doch einfach selbst – es lohnt sich wirklich!

 

Kennt ihr den Papa Moll-Weg bereits? Hat er euch auch so gut gefallen?

 

 

AUSFLUGSTIPPS – Wallis

Covid-19 hin oder her, wir wären sowieso ins Wallis in die Ferien und ich kann es euch nur nahelegen diesen wunderschönen, vielseitigen Kanton zu besuchen!

Wallis_Rebberg

(Dieser Beiträg enthält Werbung wegen Namennennungen – wurde aber alles selbstbezahlt und organisiert und steht in keinerlei Partnerschaft mit Unternehmen oder Ortschaften!) Unser Ausgangspunkt war Raron auf dem Camping Santa Monica wo es auch Bungalows zu mieten gibt. Ausserdem gibt es einen Pool, ein Trampolin für Kinder bis 12 Jahre, einen kleinen Spielplatz mit Spielturm und einen Platz mit Kieselsteinen zum «sändele». Der Camping liegt zwar direkt an der Kantonsstrasse, dies ist aber nicht störend. Gleich neben dem Camping fahren zwei kleine Gondelbahnen. Eine nach Unterbäch und eine nach Eischoll. Gleich hinter dem Camping fliesst der Löübbach. Perfekt zum plantschen und verweilen.

Wallis_Grand_Dixence2
Aussicht vom Grand Dixence.

Unsere Ausflugsziele
1 Raron
2 Visperterminen
3 Zermatt – Matterhorn
4 Aletschgletscher
5 Zauberwald Ernen
6 Ravensburger Spieleweg Grächen
7 Unterirdischer See St. Léonard
8 Staumauer Grand Dixence
9 Suonen- und Sudelpark Unterbäch
10 Unbedingt müsst ihr:

1 Raron

Raron das Rilkedorf. Rainer Maria Rilke ist in Raron bei der Burgkirche begraben. Ein kleines aber hübsches walliser Dorf.

2 Visperterminen

Wallis_Visperterminen1

Das Heidadorf mit dem «höchsten Weinberg Europas». Wir sind durch das Dorf spaziert und mit der Sesselbahn zum Bergrestaurant gefahren. Das Bergrestaurant hat einen kleinen Spielplatz und eine herrliche Aussicht! (Achtung: Die Sesselbahn fährt nicht zwischen 12 und 13 Uhr!)

Ausserdem gibt es die Kinderwelt. Fünf alte, leerstehende Scheunen die zu Spiellandschaften umgebaut wurden. Sie sind am Mittwoch und Sonntagnachmittag geöffnet. Wir waren ausserhalb dieser Öffnungszeiten da, weshalb wir hierzu nichts berichten können, klingt aber Interessant!

Ein wunderschönes Wallisser Dorf, auf jeden Fall eine Reise wert!

3 Zermatt – Matterhorn

Wallis_Zermatt

Zermatt und der Blick aufs Matterhorn an sich ist schon ein Besuch wert! Ein besonders schöner Blick hat man vom Stellisee. Von Zermatt aus mit der Standseilbahn nach Sunnegga, umsteigen auf die Gondelbahn bis Blauherd. Von dort geht ein Weg (ca. 30 Minuten) zum Stellisee wo man einen wunderbaren Blick aufs Matterhorn hat. Wer mag kann die 5-Seen-Wanderung zurück nach Sunnegga machen. Kurz vor Rückkehr zur Sunnegga-Bahn kommt man beim Wolli-Erlebnispark vorbei – ein abenteuerlicher Spielplatz mit Badestrand und Grillplätzen.

Wallis_Zermatt2
Sicht auf das Matterhorn vom Stellisee.

4 Aletschgletscher

Wallis_Aletsch1

Von Fiesch sind wir mit der Gondelbahn zum Eggishorn. Von dort hat man einen gigantischen Ausblick auf den Aletschgletscher. Zudem gibt es einen kurzen Rundweg, dieser war bei uns leider noch nicht geöffnet, da immer noch Schnee lag.

 

5 Zauberwald Ernen und Hängebrücke

Wallis_Ernen1

Der Zauberwald in Ernen ist ein Muss wenn man in der Nähe ist! Liebevoll gestaltet mit vielen Dingen zum entdecken und spielen wie z.B. einer grossen Schaukel am Baum, einer Tannzapfenbahn oder einem Barfussweg. Ausserdem gibt es eine grosszügige Grillstelle die mit Feuerholz ausgestattet ist.

Anmerkung: Es hat sehr wenig Parkplätze beim Beginn des Zauberwaldes. Anreise mit dem Postauto ist möglich.

Ausserdem gibt es zwischen Ernen und Bellwald eine tolle Hängebrücke die einen kurzen Stopp wert ist!

Wallis_Ernen_Haengebruecke

6 Ravensburger Spieleweg Grächen

Wallis_Grächen1

Von diesem Weg hatten wir einiges erwartet, wohl wegen des Namens, wurden aber sehr enttäuscht. Erstens hatte das Tourismusbüro zu und wir konnten nirgends Informationen geschweige denn diesen Rucksack mit den Spielfiguren mieten und zweitens war der Weg sehr schlecht beschildert. Auf dem Prinzessinnenweg gab es nur drei Stationen. Obwohl uns Grächen eigentlich gefallen hat, waren wir doch ziemlich enttäuscht. Das Beste war die Kneippanlage beim See, die nicht Teil des Weges war.

 

7 Unterirdischer See in St. Léonard

Wallis_Unterirdischer_See1

Der grösste natürliche unterirdische See Europas ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Ebenfalls lohnt sich online die gewünschte Besichtigungszeit zu reservieren, ansonsten kann es sein, dass man mehrere Stunden auf die nächsten freien Plätze im Boot warten muss.

Wallis_Unterirdischer_See2

 

8 Staumauer Grand Dixence

Wallis_Grand_Dixence1

Wir waren zwar nur am Fuss der mit 285 Meter höchsten Gewichtsstaumauer der Welt, aber sie ist wahrlich beeindruckend und den Ausflug wert!

 

9 Suonen- und Sudelpark Unterbäch

Wallis_Unterbäch2

Ein Kinderspielplatz der besonderen Art. Er ist zwar nicht riesig, aber sehr schön angelegt und gepflegt! Besonders an heissen Tagen ideal weil auch ausgiebig geplantscht werden darf! Auf dem Spielplatz wird spielerisch der interessante und vielfältige Verlauf der Suonen im kleinen Massstab veranschaulicht.

 

10 Unbedingt müsst ihr:

Wallis_Walliserteller

  • einen Walliser Teller (Bild oben) bestellen und geniessen
  • Walliser Aprikosen kaufen
  • eine einheimische Käserei besuchen und Käse kaufen
  • ein Walliser Fondue kaufen und geniessen
  • Die Rebberge bestaunen und Wein degustieren
  • Gondelbahnen fahren – die Berge und die Aussicht sind atemberaubend! (Bild unten)

Wallis_Unterbäch5

 

Zeitvertreib für Kinder auf Wanderungen oder im Zug

Fernglas (Tipps – Wandern mit Kindern)

kleines Puzzle (Anleitung DIY-Puzzle)

 

Und falls ihr schlechtes Wetter habt, gäbe es auch noch die Thermalbäder in Leukerbad oder Brigerbad.

 

Wallis_Grächen2
Eringer Kühe in Grächen.

 

Dies waren unsere Highlights im Wallis! Es gäbe noch so vieles zu sehen und entdecken – falls ihr mir weitere Tipps habt – sehr gerne!

 

 

 

 

 

 

TIPPS – Aktivitäten im Winter mit Kindern mit Free Download

Aktivitäten mit Kindern… im Sommer ist es meistens klar… einfach raus, von früh bis spät… Terrassentür auf und los geht’s! Und im Winter? Dasselbe! Nur dass zuerst die Winterstiefel, diverse Lagen, dicke Jacke, Schal und Mütze nicht fehlen dürfen! Ausserdem wird es spät hell und früh wieder dunkel… also ist trotzdem nicht dasselbe… dafür gibt es neue Möglichkeiten im Winter: zum Beispiel waren wir diese Woche am morgen früh als es erst langsam hell wurde, dick eingepackt, mit der Taschenlampe auf der Terrasse unterwegs… die Kinder hatten einen Riesenplausch! Eine halbe Stunde sind sie draussen rumgetigert und haben alles Mögliche angeleuchtet und entdeckt… es war herrlich ihnen zu zuschauen! Zum wieder Aufwärmen kuschelten wir uns gemeinsam unter die Decken auf dem Sofa und haben zusammen ein Buch angeschaut…

Die meisten Aktivitäten die man im Sommer machen kann, können wir auch im Winter machen. Zum Beispiel einen Zoobesuch, Bräteln im Wald, dies einfach dick eingepackt und anstatt in die Badi geht es eben ins Thermalbad…

Ich habe euch eine Liste angehängt was ihr alles machen könnt. Es ist bestimmt für jeden etwas dabei: für drinnen, draussen, Ausflüge, direkt vor der Türe, Aktivitäten die etwas kosten oder solche die nichts oder fast nichts kosten… Ganz am Schluss des Beitrags gibt’s die Liste praktisch zum ausdrucken plus eine To do Liste auf der ihr die Aktivitäten draufschreiben könnt, die ihr diesen Winter machen wollt…

Viel Spass im Winter!

Winteraktiv18.jpg

Im Haus

  • Kino zu Hause mit Dämmerlicht, Popcorn und selbstgemachten Tickets
  • Backen (Guetzli, Lebkuchen, Grittibänz usw.)
  • Kleine Häusschen aus Butterkeksen bauen und verzieren
  • Zelten im Wohnzimmer
  • Kissenschlacht
  • Geschichten erzählen
  • Buch vorlesen (z.B. die Weihnachtsgeschichte)
  • Indoor Picknick
  • Malen
  • Marshmallows verzieren mit heisser Schokolade und Streusel (Zahnstocher/Spiesse)
  • Fenster bemalen (mit Fensterfarben oder Stabilo Woody)
  • Basteln
  • Spiele spielen (neue Spiele entdecken. Habt ihr auch Spiele im Schrank die ihr noch nie gespielt habt? Dann habt ihr doch jetzt Zeit sie auszuprobieren)
  • Riesenposter ausmalen
  • Gemütlicher Nachmittag mit heisser Schoggi (Rezept – klick)
  • Knete selber machen
  • Früchtespiesse machen
  • Zusammen Pizzagesichter backen
  • Vogelfutter selber machen und vor dem Fenster aufhängen (z.B. mit einem Apfel – sieh hier in einem anderen Post von mir – klickoder hier im Topf – klick)
  • Beautyday mit Schaumbad und Nägel lackieren

Winteraktiv3
Mit dem STABILO Woody (Werbung) kann man gut direkt auf die Fenster malen und es geht auch ganz einfach wieder ab!

 


 

Winteraktiv7.jpg

Vor der Haustüre

  • Kunst aus Eis (Kerzenhaltern, Girlande, Legomännchen in Eis)
  • Die Weihnachtsfenster im Dorf ablaufen
  • Brötle im Wald
  • Bastelmaterial im Wald suchen
  • Besuch im Tierpark
  • Besuch auf dem Bauernhof
  • Mit der Taschenlampe am Morgen früh oder beim Eindunkeln die Umgebung erkunden

 


 

Winteraktiv9.jpg

Im Schnee

  • Schlitteln
  • Skifahren
  • Schanze bauen
  • Schneeballschlacht
  • Schneeengel machen
  • Schneeschaufeln
  • «Sändele» im Schnee
  • Mit der Zunge Schneeflocken fangen

 


 

Kostet nix

  • Gemütlicher Stadtbummel
  • Besuch auf einem Weihnachtsmarkt
  • Ausflug in die Bibliothek
  • Ausflug in die Ludothek

 


 

Winteraktiv2.jpg

Kostet was

  • Schlittschuhlaufen
  • Ausflug in die Berge (Sonne tanken)
  • Thermalbad
  • Kino
  • Museumsbesuch
  • Zoo (Pinguinparade)

 

Hier die Liste als Download und die To do-Liste für eure eigenen Ideen!

Aktivitaeten_Winter

Todo_Liste_Winter

Was macht ihr so im Winter?