REZEPT – Kürbis Pommes

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Normalerweise verarbeite ich alle Kürbisse zu Suppen oder ich rüste sie in Würfel und friere sie ein, so dass ich auch im Frühling noch Kürbis für eine Kürbissuppe habe.

Dieses Jahr habe ich zudem ein anderes Kürbisrezept ausprobiert und die ganze Familie war begeistert: Kürbis Pommes!

Zutaten

  • 1 mittlerer Butternut Kürbis
  • Gewürzmischung aus Kartoffelgewürz, Knoblauchgewürz und etwas Paprikagewürz (WICHTIG: KEIN Salz, das entzieht dem Kürbis Wasser)
  • ca. 2 EL Maisstärke (je nach Grösse des Kürbis)

Ich schäle den Butternut Kürbis nicht, aber wenn ihr ihn lieber ohne Schale möchtet könnt ihr ihn natürlich auch schälen.

Halbieren und die Kerne entfernen. Den Kürbis in Pommes-Grosse Stifte schneiden und eine Stunde lang in eine Schüssel kaltes Wasser legen.

Nach einer Stunde das Wasser abschütten und die Kürbis Pommes trocken tupfen (das habe ich vergessen – deshalb wurden sie wohl auch nicht so knusprig)

Die Gewürze in einer Schüssel mischen und die abgetrockneten Kürbissticks mit dem Maizena zur Gewürzmischung geben und so lange schwenken bis alle Sticks gewürzt sind.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Die Sticks sollten nicht übereinander liegen sondern schön einzeln. Erhöht die Chance auf knusprige Pommes!

Ca. 15 Minuten im auf 180° Grad Umluft vorgeheizten Ofen backen, die Pommes wenden und nochmals ca. 15 Minuten backen.

Jetzt könnt ihr die Kürbis Pommes salzen und direkt servieren.

Was kocht oder backt ihr mit Kürbis?

REZEPT – Suppe mit Spatz nach Grossmutters Art

Passend zum kalten Wetter habe ich euch heute ein leckeres Suppenrezept mit viel Gemüse, wie sie schon meine Grossmutter und Mutter zubereitet haben.

SuppemitSpatz11

Zutaten
500 g Siedfleisch
2 Karotten
1 Knollensellerie
2 Stangen Lauch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Salz
Gemüsebouillon

 

1. Das Siedfleisch unter fliessendem Wasser abspülen und in eine Pfanne mit kaltem Wasser legen. Das Fleisch sollte immer knapp gedeckt sein. Die Zwiebel schneiden und ins Wasser geben. Wenn das Wasser kocht 1 KL Salz ins Wasser geben und 1,5 Stunden  kochen. Immer wieder Wasser nachgiessen damit das Fleisch bedeckt ist.

 

2. Nach 1,5 Stunden das Siedfleisch aus dem Wasser nehmen und in mundgerechte Würfel schneiden. Falls es beim kochen geschäumt hat, den Schaum absieben, das Wasser aber auf keinen Fall ausgiessen!

3. Das Siedfleisch wieder zurück ins kochende Wasser geben. Die gewürfelten Karotten, Sellerie und Lauch dazugeben.

SuppemitSpatz9

4. Kochen bis das Gemüse gar ist (hängt von der Grösse der geschnittenen Stücke ab). Abschmecken. Falls nötig mit etwas Gemüsebouillon nachwürzen.

5. Heiss servieren.

TIPP
Schmeckt super mit frisch gebackenem Brot.

 

 

 

 

 

 

REZEPT – Ein-Blech-Gericht: Ofenkartoffeln mit Pouletflügeli und Gemüse

EinBlech_Pouletfluegeli1

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein Fan von Ein-Blech-Gerichten, da ich oft knapp nach Hause komme und so das Mittagessen trotzdem schon fertig ist! So wie zum Beispiel Ofenkartoffeln mit Pouletflügeli und Gemüsesticks.

Zutaten
Kartoffeln
Gemüse
Pouletflügeli
Gewürz
Öl

EinBlech_Pouletfluegeli2

Die Kartoffeln waschen und ich Stücke schneiden. In einen grossen Topf geben mit Öl und Gewürz mischen und etwas ziehen lassen. Dann alles auf ein Blech geben.

Im Rest des Öls das Gemüse mischen und würzen.

Die Pouletflügeli ebenfalls würzen (ausser ihr habt schon fertig gewürzte gekauft)

Alles auf ein Blech geben und den Ofen programmieren.
180° C Umluft für 35 Minuten.

Ihr müsst natürlich mit einberechnen, dass der Ofen noch nicht vorgewärmt ist, so dauert es sicher etwas länger. Allerdings nehmt ihr ja das Blech auch nicht direkt raus, sondern nutzt noch die Restwärme… Wenn  z.B. die Pouletflügeli laut Packungsanleitung 40 Minuten in den Ofen müssten, rechne ich immer mit ca. 35 Minuten… rechne aber mit ein, dass ich das Blech noch mindestens 10 Minuten im Ofen lasse! Ausserdem kommt es auch auf den Ofen an, ihr müsst also etwas testen

EinBlech_Pouletfluegeli3