REZEPT – Holunderblütensekt

Da wir dieses Jahr wahnsinnig viele Holunderblüten geerntet haben und nicht alles in Sirup verarbeiten können und wollen, machen wir aus den übrigen Blüten Sekt.

Rezept
10 Dolden Holunderblüten
4 Zitronen
700 g Zucker
5 Liter Wasser

Die Zitronen in Scheiben schneiden und mit den Holunderblütendolden und dem Zucker in eine grosse Schüssel geben und mit Wasser aufgiessen. Gut umrühren und die Schüssel mit Deckel(!) zwei bis drei Tage stehen lassen. Ab und zu umrühren.

Wenn sich leichter Schaum bildet, Flüssigkeit durch ein Sieb abschütten und in Flaschen abfüllen (keine Plastikflaschen!). Gut verschliessen und noch etwa zehn Tage kühl lagern.

Der Sekt ist etwa zwei Monate haltbar, sollte unbedingt kühl gelagert werden und vor allem kühl getrunken! 😉

REZEPT – Apfelchips

Wie die Zeit vergeht, unsere Kleine bekommt zum Zvieri (Nachmittagssnack) schon Apfelmus. Das heisst für mich Äpfel schälen… die gute Apfelschale aber einfach wegzuwerfen ist mir viel zu schade. So habe ich mir überlegt vom „Abfall“ Chips zu machen.

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen und die Apfelschalen für 15 bis 20 Minuten in den Ofen schieben – fertig! Ist echt lecker!!!

Eine Alternative wäre die Apfelschalen mit einem Esslöffel Zucker und einem Teelöffel Zimt mischen und dann in den Ofen schieben, auch sehr lecker! Probiert doch einfach aus was euch am besten schmeckt!