DIY – Upcycling Dose mit Rosteffekt

Ich bin schon langsam etwas in Frühlingsstimmung, auch wenn noch etwas früh, auch wenn der Winter nochmals zurück kehren kann… trotzdem… die Tage werden länger und in meinem Garten habe ich schon die ersten Tulpenspitzen entdeckt… drei davon habe ich ausgegraben (also die Zwiebel) und in eine aufgemotzte Konservendose gepflanzt… mal schauen wie’s den Tulpen dort gefällt…

Die Dose könnt ihr ganz einfach machen. Ich habe dafür die Rostcreme von Gonis verwendet.

Material
Dose
Rostcreme
PatinaEffekt


Die Rostcreme auf die Dose auftragen. Ich habs mit dem Finger draufgeschmiert… funktioniert super!


Trocknen lassen.


Dann mit einem Schwamm den Patinaeffekt drauf getupft – ich hab da etwas zu viel genommen…


…aber irgendwie find ichs so glitzernd ganz schön… 😉


Mit Erde aufgefüllt und die Tulpen eingepflanzt.

Ich freue mich schon darauf sie blühen zu sehen und bin gespannt welche Farbe sie haben…

Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge.

 

DIY – Holzschneemänner

Seit dem Herbst haben wir einige Holzabschnitte bei uns zu Hause rumliegen, die mein trotz mehrmaligem nachfragen nicht wegwerfen durfte, ich wollte nämlich unbedingt einen Holzschneemann daraus basteln!

Material
– Holzabschnitte
– Farbe
– Wolle
Die Holzabschnitte habe ich mit weisser Farbe angemalt.
Nachdem die weisse Farbe trocken war, das erste Gesicht direkt auf das Holz gemalt. Dank der tollen Gonis-Farben, kann man gleich ab der Tube malen…
Nachdem die schwarze Farbe trocken war, die Nase mit orange ausgemalt.
Anleitung Mütze
Im gewünschten Umfang der Mütze braucht ihr einen stabilen «Reifen» um die Fäden drumrum zu wickeln. Ich habe dickes Papier verwendet.
Vom Garn (ihr könnt auch Wolle nehmen) gleichlange Fäden abschneiden und wie auf dem Bild um den «Reifen» knüpfen…
…bis der ganze voll ist.
Mit einem Faden zusammen binden und etwas stutzen.
Fertig ist die Mütze.
Dem Schneemann anziehen und fertig ist der süsse Holzschneemann!
Wie gefällt er euch? Ich finde ihn toll! Der zweite ist noch nicht fertig… aber in progress… und während ich an ihm weiterbastle könnt ihr ja bei creadienstagdienstagsdinge und kreativas stöbern… 😉

MerkenMerken

DIY – Guetzliteller

Bei meinem letzten Besuch beim grossen schwedischen Möbelriesen bin ich an einem Glasteller vorbei gelaufen und dachte, dass dies ein toller Guetzliteller (ein Teller für die Weihnachtsplätzchen) wäre, wenn man ihn mit einer tollen Serviette und Serviettentechnik aufpeppen würde – gedacht – getan:

Material
Glasteller
Serviette
Serviettentechnik-Leim
Pinsel


Alles bereit machen.


Die Servietten bis auf die letzte Schicht teilen.


Auf den Glasteller pinseln.


Trocknen lassen.


Fertig.


Fehlen nur noch die Guetzli…


Voilà! Unsere ersten Weihnachtsguetzli dieses Jahr – Brunsli – yummy!!!


Und schon ist der neue Guetzliteller im Einsatz!

Verlinkt bei creadienstag und dienstagsdinge.

MerkenMerken