REZEPT – Holunderblüten Curd

Ich kenne Curd aus meiner Zeit aus Amerika, allerdings den Lemon Curd – die Zitronencrème. Lemon Curd gehört vor allem auch in England zu den Brotaufstrichen und wird wie Marmelade aufs Brot oder zum Nachmittagstee auf Scones gestrichen.

Curd5

Da ich, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, fleissig Holunderblüten gesammelt habe, habe ich einen Holunderblüten Curd ausprobiert. Er ist zwar ziemlich süss, aber extrem lecker!

Curd6

Zutaten
5 Eigelb
75 g Zucker
50 ml Holunderblütensirup (selbstgemacht oder gekauft)
100 g Butter

Die Eigelb und den Zucker gut miteinander verrühren, dann den Holunderblütensirup hinzugeben. Im nicht zu heissen Wasserbad (das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen!) erwärmen und stets mit dem Schneebesen rühren. So lange bis der Curd dicklich wird, das hat bei mir gut 15 Minuten gedauert.

Von der Hitze nehmen und die Butter in Würfeln dazu geben und verrühren bis sich alles zu einer schönen cremigen Masse verbunden hat.

Curd4

In saubere Gläser abfüllen – fertig!

Curd1

 

Verlinkt auf creadienstag

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “REZEPT – Holunderblüten Curd

  1. Insel der Stille schreibt:

    Klingt nach einem leckeren Holunder Rezept. Holunderblütensirup machen wir auch jedes Jahr selber. So schmeckt er einfach am besten und man weiß, was an Zutaten drin ist.
    Als Aufstrich bzw. Curd habe ich es noch nicht ausprobiert. Lieben Dank für die Inspiration und sonnige Grüße,
    Sabine

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s